Deutschlands größte Spendenplattform

Covid-19: Therapiegespräche und Nachhilfe für betroffene Kinder

Wuppertal, Deutschland

Die Corona-Krise hat besonders für benachteiligte Kinder gravierende Auswirkungen. Im Rahmen des Projekts „Fit is(s)t besser!" möchte wir zusätzliche Angebote im Bereich Einzeltherapie und Nachhilfe schaffen, um den Defiziten entgegenzuwirken.

M. Krüger von Til Schweiger Foundation
Nachricht schreiben

Zahlreiche Studien belegen bereits, dass die Corona-Krise gravierende Auswirkungen für Kinder mit sich bringt. Viele Kinder leiden nicht nur unter psychischen und körperlichen Folgen, sondern haben auch gravierende Bildungsdefizite. 
 
Besonders Kinder, die ohnehin schon unter schwierigen Bedingungen aufwachsen, leiden verstärkt unter den Einschränkungen der Pandemie. Von den sozialen Räumen, in denen sich Kinder normalerweise bewegen, wie dem Raum der Familie, dem der Schule, der Freunde, dem der Vereine und sozialen Anlaufstellen, sind durch die Pandemie die meisten quasi komplett weggefallen. Damit fielen auch verlässliche Ansprechpartner weg, die den Kindern mit einem unparteiischen Rat bei Problemen und Sorgen z.B. Zuhause, Trennung der Eltern, Schwierigkeiten in der Schule, Streit mit Freunden oder Mobbing zu Seite standen. Zu viele Kinder hatten kaum noch Möglichkeiten, um sich außerhalb ihrer Familie auszutauschen. 
 
Zudem bewegen sich Kinder während der Pandemie wesentlich weniger. Der Mangel an Bewegung hat besonders bei sportfernen Familien schwerwiegende gesundheitliche Folgen wie Übergewicht, Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen. Aber auch das psychische Wohlbefinden wird stark durch Bewegungsmangel beeinträchtigt – dem wirkt unser Projekt „Fit is(s)t besser!“ bereits entgegen.
 
Im Bereich Bildung weisen viele Kinder ein besonders großes Lerndefizit auf. Kinder, die sowieso schon Lernschwierigkeiten haben und durch E-Schooling überfordert sind, haben es in diesen Zeiten besonders schwer. Nicht alle Eltern verfügen über ausreichend Zeit oder Kenntnisse, um mit ihren Kindern den Rückstand aufzuholen oder ihnen bei den Hausaufgaben zu helfen. Für die Lehrkräfte stellt der enorme Rückstand mancher Kinder eine große und im Grunde nicht zu bewältigende Herausforderung dar. 
 
Im Rahmen unseres Projekts „Fit is(s)t besser!“, bestehend aus den Bausteinen Sport, gesunde Ernährung und Bildung, wollen wir besonders betroffenen Kindern nun zusätzlich Einzeltherapien zur Bewältigung psychischer Probleme sowie Nachhilfe anbieten, damit Bildungslücken aufgeholt werden können.
 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über