Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Zukunft sichern ohne Mobbing

San Carlos de Bariloche, Argentinien

Schreibe einen Kommentar zu diesem Projekt

Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen von betterplace.

J. Holdren 23. Oktober 2009 um 20:11 Uhr
Warum findest Du dieses Projekt unterstützenswert?

Facilitadores, and its Patagonian Center for the Strengthening of Public Management, is an extremely impressive organization dedicated to improving public management, assisting individuals and institutions to develop effective and just public policies, increasing citizen participation in the public process, and facilitating the development of respectful, safe and productive work environments. The staff persons of the organization are professional, dedicated and immensely talented and because of their deep commitment to these issues, they have spent countless hours, including many late nights, working without pay to address each one of these issues over the past several years. Currently, among many other activities, staff are providing support services to victims of workplace harrassment on a volunteer basis.
Edit
N. Cervelo 19. April 2009 um 01:08 Uhr
Warum findest Du dieses Projekt unterstützenswert?

In 2008 realisierte ich einen Workshop mit dem “Centro”, eine für mich ausgesprochen bereichernde Erfahrung, die mir Gelegenheit gab, die neuen Paradigmen zu verstehen und die Realität um uns her mit anderen Augen zu sehen.
Was die Arbeit mit dem „Centro“ in meiner Person bewirkt hat ist unbeschreiblich, vor allem weil ich vordem keine andere Möglichkeit hatte, um an diese Informationen heranzukommen und mich mit diesen Bewusstseinsänderungen auseinanderzusetzen .
Für diese Erfahrung bin ich sehr dankbar.
Edit
N. Cervelo 19. April 2009 um 01:06 Uhr
In 2008 realisierte ich einen Workshop mit dem “Centro”, eine für mich ausgesprochen bereichernde Erfahrung, die mir Gelegenheit gab, die neuen Paradigmen zu verstehen und die Realität um uns her mit anderen Augen zu sehen.
Was die Arbeit mit dem „Centro“ in meiner Person bewirkt hat ist unbeschreiblich, vor allem weil ich vordem keine andere Möglichkeit hatte, um an diese Informationen heranzukommen und mich mit diesen Bewusstseinsänderungen auseinanderzusetzen .
Für diese Erfahrung bin ich sehr dankbar.
Edit
(Unbekannter Nutzer) 18. April 2009 um 12:28 Uhr
Warum findest Du dieses Projekt unterstützenswert?

Heute bin ich im Ruhestand. Ich bemerke aber sehr deutlich in meinem Umfeld eine Entwicklung hin zu äusserst egozentrischen und brutal wirtschaftlichkeitsbetonten Geschäfts- und Politikpraktiken. Dies erscheint mir als Hauptgrund für unsere derzeitige ethisch äusserst unsensible Entwicklung hin zu gesellschaftlichen Missständen und Spannungen.
Daher begrüsse ich Aktivitäten wie das vorliegende Projekt und wünsche viel Erfolg und Durchhaltevemögen!
Edit
I. Allekotte 14. April 2009 um 22:42 Uhr
Warum findest Du dieses Projekt unterstützenswert?

Die Organisation "Facilitadores", die das Projekt "Zukunft sichern ohne Mobbing" vorantreibt, ist eine sehr hoch angesehene Institution, die schon mehrere innovative Projekte sehr erfolgreich durchgeführt hat.
Edit
M. Fischer 27. März 2009 um 11:52 Uhr
Warum findest Du dieses Projekt unterstützenswert?

Der Arbeitsplatzverlust schürt Existenz-Ängste und verunsichert ganz allgemein. Alte Werte werden über Bord geworfen. Als Richtschnur dient heute kaum mehr Solidarität, sondern persönliches Fortkommen und Eigennutz.
Schikaniert, belästigt, beleidigt, ausgegrenzt oder gekränkt... Mobbing ist in Entwicklungs- und Schwellenländern ohne Regulationen und Abwehrmechanismen Tür und Tor geöffnet. Moderatoren helfen diese Spannungen abzubauen und Hilfestellung zu geben, dem Mitarbeitenden, aber vorallem auch dem Arbeitgeber.
Edit
R. Seel 10. Februar 2009 um 23:52 Uhr
Warum findest Du dieses Projekt unterstützenswert?

Ich habe ein 4 monatiges Praktikum bei der Organisation "Facilitadores", welche das Projekt "Patagonisches Zentrum" unternehmen, gemacht. Dabei habe ich einen tiefen Einblik in die professionelle Arbeitsweise bekommen. Die Ausbildungsmodule, bei denen ich anwesend sein konnte wurden sowohl methodisch als auch inhaltlich auf einem hohen Niveau durchgeführt - die praktischen Arbeitsfelder der Teilnehmenden durch ein Coaching-System mit den Ausbildungsinhalten verknüpft. Auf diese Weise konnte sichergestellt werden, dass die Ausbildung nachhaltige Veränderungen in den Arbeitsfeldern der einzelnen Personen bewirkt.
Edit
R. Seel 10. Februar 2009 um 23:47 Uhr
Ich habe ein 4 monatiges Praktikum bei der Organisation "Facilitadores", welche das Projekt "Patagonisches Zentrum" unternehmen, gemacht. Dabei habe ich einen tiefen Einblik in die professionelle Arbeitsweise bekommen. Die Ausbildungsmodule, bei denen ich anwesend sein konnte wurden sowohl methodisch als auch inhaltlich auf einem hohen Niveau durchgeführt - die praktischen Arbeitsfelder der Teilnehmenden durch ein Coaching-System mit den Ausbildungsinhalten verknüpft. Auf diese Weise konnte sichergestellt werden, dass die Ausbildung nachhaltige Veränderungen in den Arbeitsfeldern der einzelnen Personen bewirkt.
Edit