Deutschlands größte Spendenplattform

Hilfe für die Helfer - Supervision für Trauerbegleiter

Ein Projekt von Ambulante Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung
in Bruchsal, Deutschland

Um zu verhindern, dass unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Trauerbegleitung mit belastenden Erfahrungen alleine bleiben, möchten wir für sie eine regelmäßige, professionelle Supervision organisieren.

Peter Tillert
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Gerade in Zeiten von Corona finden sich immer mehr trauernde Hinterbliebene schwierigen Situationen ausgesetzt. Trauerzeremonien können nicht wie gewohnt durchgeführt werden und durch die Kontaktbeschränkungen steht die Hilfe von außen vor Hindernissen. War es in normalen Zeiten schon schwer, sich Menschen aus dem Umfeld anzuvertrauen, so ist es unter derzeitigen Bedingungen teilweise fast unmöglich geeignete Wege zu finden, das Leid (mit-)zuteilen. 

Hier bietet die Ambulante Hospizgruppe Hilfe an. Jeden Monat finden zwei Trauercafés und eine Selbsthilfegruppe für jüngere Betroffene statt. Ehrenamtliche gestalten und begleiten die Angebote. Seit einigen Jahren spüren wir, dass die psychischen Herausforderungen, denen die Ehrenamtlichen ausgesetzt sind, zunehmen. Eine weitere Zuspitzung ergibt sich nun durch die Belastung der Trauernden in der Pandemie-Situation. Das spiegelt sich auch in unseren Trauercafés und der Selbsthilfegruppe. Unsere Ehrenamtlichen versuchen zuzuhören und jedem Trauernden einen Raum für die Schilderung seiner persönlichen Situation und seines Schmerzes zu geben. Dies aber hinterlässt natürlich auch Spuren bei den Begleitenden. 

Zur eigenen Verarbeitung dieses vielfältigen fremden Leides würden wir unseren Ehrenamtlichen im Trauerbereich gerne die Hilfe einer Supervision anbieten. In einem geschützten Rahmen sollen besondere Erlebnisse besprochen und unter fachlicher Anleitung eingeordnet werden. Anders als in unserem Kernarbeitsbereich, der Begleitung Sterbender, wo wir finanzielle Zuschüsse von den Krankenkassen erhalten, sind wir für die Finanzierung unserer Trauerangebote vollständig auf Spenden angewiesen.  

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Um zu verhindern, dass unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Trauerbegleitung mit belastenden Erfahrungen alleine bleiben, möchten wir für sie eine regelmäßige, professionelle Supervision organisieren.

Über das Projekt

Peter Tillert Nachricht schreiben

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)