Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Sichere Menstruation im Lockdown (Covid-19 Indien)

Anand , Indien

MIt Ihrer Unterstützung möchten wir die ausreichende Versorgung von 1000 Schülerinnen in Indien mit wiederverwendbaren Binden und Aufklärungsmaterialien auch während des Lockdowns ermöglichen. Periods don't stop for Pandemics!

H. Patel von Kanya's Chance e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Während die meisten Menschen auf der Welt Angst vor der nächsten Corona-Welle haben, kämpft Indien aktuell mit einem Corona-Tsunami. Mit über 400.000 Corona-Neuinfektionen an einem Tag steht die Gesundheitsversorgung mit dem Rücken zur Wand.
Auch wir als Kanya’s Chance e.V. möchten unsere Arbeit an die akutellen Anforderungen anpassen. Durch die Schließung der Schulen und weitere Abriegelungen ist die Versorgungslage mit Menstruationsprodukten insbesondere in ländlicheren Gebieten schlecht.  Wie eine Umfrage der Menstrual Health Alliance of India vom Mai 2020 ergab, brachen die Versorgungsstrukturen der in diesem Bereich arbeitenden NGOs in Indien bereits während der Coronapandemie 2020 um 84% ein und aufgrund der aktuellen Situation ist davon auszugehen, dass sich die Lage weiter verschlechtert hat.

Deswegen möchten wir als Kanya’s Chance e.V. mit Ihrer Unterstützung eine ausreichende Versorgung von 1000 Schülerinnen in der Region Anand mit wiederverwendbaren Binden gewährleisten: Unter Einhaltung aller geltenden Hygienemaßnahmen sollen die Schülerinnen von geschulten Lehrkräften mit den wiederverwendbaren Binden-Kits sowie Aufklärungsmaterialien zur Menstruation versorgt werden und die Möglichkeit haben, Fragen und Probleme über das Thema Menstruation zu äußern.
Da die Stoffbinden, im Vergleich zu Einmalbinden, nur einmal im Jahr verteilt werden müssen, können wir somit die Kontakte auf ein Minimum reduzieren und den Schülerinnen dennoch eine Stütze und umfassende Versorgung mit Monatshygieneprodukten gewährleisten.

Gemeinsam für eine sichere Menstruation! #KanyagegenCorona

Um mehr über unsere Arbeit zu erfahren besuchen Sie unsere Website: https://www.kanyaschance.org/
Zuletzt aktualisiert am 03. Mai 2021