Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ein zu Hause für die vergessenen Tiere aus Sibirien-Das letzte siebte Leben

Abakan, Russland

Am anderen Ende der Welt, wo Temperaturen von -40 Grad herrschen, befindet sich der einzige Zufluchtsort für vergessene Katzen und Hunde. Wir sammeln Spenden für die Vermittlung und Transporte der armen Seelen aus Sibirien in ein neues zu Hause.

Annett Liehr von Das letzte siebte Leben e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Am anderen Ende der Welt, wo Temperaturen von -40 Grad herrschen, befindet sich der einzige Zufluchtsort für vergessene Katzen und Hunde. Es sind bereits über 500 Tiere und das Tierheim platzt aus allen Nähten. Eigentlich haben wir gar keinen Platz mehr, doch die Boxen mit ausgesetzten Tieren kommen ständig nach. Hinter all dem steht eine alte, zierliche Frau mit starkem Geist, die Svetlana. Sie ist die Leiterin und die Seele des Tierheims. Die Tiere verbringen ihr Leben in sehr einfachen Bedingungen, es ist oft nur eine Hütte, ein Zwinger und einmal pro Tag gibt es warmen Brei oder Trockenfutter. Nur die schwachen und die alten Tiere bekommen eine kleine Ecke im warmen Haus, die anderen müssen sich zusammenrollen und hoffen, das sie auch diesen Winter überleben. Unser Verein unterstützt das Tierheim mit Spenden für Futter, Wärme, einen Tierarzt vor Ort und hauptsächlich in der Vermittlung dieser vergessenen Tiere. Wir vermitteln diese armen Seelen in ein neues Leben zu Familien nach Deutschland. Dazu benötigen wir Spenden für die Ausreise, denn der Weg mit über 7000 km ist weit, aber die einzige Hoffnung auf ein neues Leben und zu überleben. 


Zuletzt aktualisiert am 26. April 2021