Deutschlands größte Spendenplattform

Zeitmessanlage "ALGE-Timing" für den Sport-/und Integrationspark Maria Veen

Reken, Deutschland

Wir möchten den zukünftigen Sport-/und Integrationspark in Maria Veen mit Leben füllen. Daher wollen wir mit der Anschaffung einer digitalen Zeitmessanlage Leichtathletikwettkämpfe auf Vereins-/ Kreis-/ Landes-/später auch auf Bundesebene durchführen

Manfred Wameling von TSG Reken e. V.
Nachricht schreiben

Für den vom Land NRW geförderten Umbau des Sport-/ und Integrationspark in Reken, im Ortsteil Maria Veen, angeschlossen am Gymnasium, fehlt eine Zeitmessanlage, die uns dazu befähigt, Wettkämpfe auf der entstehenden 6-bahnigen Kunststoffanlage auf Vereins-/Kreis-/ Landes-/ und Bundesebene durchführen zu können. 
Eine einmalige Gelegenheit für die Zukunft bietet sich hier unserem Verein, den Sportlerinnen und Sportlern, sowie allen zukünftigen Zuschauern im Westmünsterland. Dazu ist eine digitale Zeitmessanlage notwendig. Diese beinhaltet zum einen eine permanente feste Verkabelung und Anschlussboxen, zum anderen eine zeitgemäße digitale Zeitmessanlage mit ihren Komponenten, wie ein Fotofinish-System, ID-Cam, Lichtschranken, Windmessgeräte, Anzeigetafel, Hardware und Software, die eine Voraussetzung für den Wettkampfsport sind. Nur mit diesem System ist es uns möglich, zukünftig die Kinder in der Gemeinde, die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums und die Leichtathleten des Vereins der TSG Reken, sowie alle zukünftig teilnehmenden Sportlern an Wettkämpfen im Westmünsterland zu fördern und zu binden. 
Unsere Zielgruppe in der Leichtathletik sind die Kinder und Jugendlichen, in Kooperation mit den Schulen der Gemeinde Reken.  
Die voraussichtliche Fertigstellung des Sport-/ und Integrationspark soll Ende September 2021 sein, vorausgesetzt das Wetter spielt hier mit. Abhängig davon ist die Testphase der Zeitmessanlage, die im weiteren Verlauf mit pilotierten Testwettkämpfen auf der Anlage im Frühjahr 2022 starten kann. Mit Abschluss dieser Maßnahme können dann Ende Sommer 2022 die ersten offiziellen Wettkämpfe an den Start gehen, aber vorausgesetzt die derzeitige Pandemie läßt es in der zeitlichen Abfolge zu.
Unser Projekt der Zeitmessanlage mit einem Volumen von ca. 34.000 € ist mit Unterstützung ortsansässiger Firmen, Privatleuten, diverser Stiftungen und Organisationen, sowie der Gemeinde Reken bereits angelaufen. Die von uns verfügbaren Eigenmittel sind bereits eingerechnet. Für die Realisierung des Teilprojekts benötigen wir noch 2.360 € Spenden. Eine Spende in die Zukunft des Sports.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über