Rettet die Nicolai-Kirche!

Ein Hilfsprojekt von G. Falkenstein in Ahlen-Vorhelm, Deutschland

57 % finanziert

G. Falkenstein (verantwortlich)

G. Falkenstein
Unsere kleine Nicolaikirche wurde erst 1978 erbaut.
Hier finden Gottedienste, Taufen, Konfirmationen, Trauungen und Beerdigungen statt. Wir sind eine kleine evangelische Kirchengemeinde. Es gibt seit einigen Jahren auch einen Förderverein.

Es scheint eine kleine Kirche wie viele andere zu sein, aber es gibt etwas besonderes: In Glockenturm der Nicolaikirche schlägt eine sehr alte Glocke.
Vor über 500 Jahren würde sie für eine andere Nikolai-Kirche, gelegen in einem Dorf in Oberschlesien, gegossen.
Im 2. Weltkrieg wurde sie zwangsweise - wie viele andere Glocken - abgenommen und zum Einschmelzen zu Munition nach Hamburg geschickt.
Die Bewohner des schlesischen Dorfes, die es nach dem Krieg zun Teil in unser Dorf, teilweise in ganz Deutschland verstreut hat, freuten sich sehr, als diese Marien-Glocke in Badenwürttemberg wiedergefunden wurde. Sie hatte den Krieg auch überlebt, und wurde in die neue Kirche geholt.
Die Glocke trägt die Inschrift "maria gracia plena dominus cum pace" /Maria voll der Gnade und des Friedens). Die zweite neuere Glocke ist tiefer gestimmt trägt die Inschrift "Wachet auf, ruft uns die Stimme."
Dieser Ort ist auch der jährliche Treffpunkt für die ehemaligen Bewohner aus dem oberschlesischen Rösnitz und deren Familien..
Nun droht das Aus für diese Kirche, die Finanzen sehen schlecht aus.

Bei Interesse gerne mehr Infos, auch Kontakt zum Förderverein, der Spendenquittungen ausstellt. ,

Weiter informieren:

Ort: Ahlen-Vorhelm, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an G. Falkenstein (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …