Deutschlands größte Spendenplattform
1 / 5

Mehr Jungendräume für junge Geflüchtete in Köln – Wir bauen um!

Ein Projekt von Kölner Flüchtlingsrat e.V.
in Köln, Deutschland

Das Flüchtlingszentrum FliehKraft in Köln soll ein neuer Begegnungsort für geflüchtete und nicht geflüchtete Jugendliche werden - für Begegnung, Kreativität, Freitzeit und Bildung. Helft mit!

R. Radtke
Nachricht schreiben

Unser Flüchtlingszentrum FliehKraft in Köln Nippes ist seit 20 Jahren ein Ort für Geflüchtete: Hier können sie sich selbst organisieren, treffen und unterstützen. Sie erhalten zudem psychosoziale und rechtliche Beratung, Bildungs- und Freizeitangebote. Die Räumlichkeiten geben viel her, aber sind für Kinder und Jugendliche nicht besonders attraktiv
Dabei sind knapp die Hälfte aller geflüchteten Menschen in Köln Kinder oder Jugendliche. Oft sind sie in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht und es fehlt an Räumen, in denen sie sich frei und kreativ ausleben können und Halt unter Gleichaltrigen finden. Gerade jetzt während Corona ist es für sie besonders beengend und anstrengend - deshalb wollen wir ihnen sobald wie möglich einen neuen Freizeitort anbieten! 
 
Wie sieht es jetzt aus?
Das FliehKraft soll ein Begegnungsort geflüchtete und nicht geflüchtete Kinder und Jugendliche werden. Damit es auch jugendgerecht ist, haben wir die letzten 2 Monate gestrichen, gesägt, geschraubt und gehämmert was das Zeug hält. 
 
Geplante Projekte:

Do it yourself!
Zusammen mit drei Handwerker:innen und zwei Pädagoginnen entwickeln die Kinder und Jugendlichen ein Farb- und Raumkonzept für die ästhetische und praktische Gestaltung der Räume und werden mit ihnen handwerklich tätig. Insbesondere geflüchtete Mädchen sollen hier in einem extra Workshop des Handwerkerinnenhauses Köln einen Raum bekommen, um handwerkliche Fähigkeiten zu entdecken, zu stärken und auch berufliche Perspektiven im Handwerk kennenzulernen.

Kreativität durch Tanz
Für unser offenes Jugendangebot suchen wir deshalb dringend die Möglichkeit zur Finanzierung von Tanzspiegel, da wir beabsichtigen in einer Gruppe von bis zu 6- 8 Jugendlichen ein Tanzangebot anzubieten. Der Tanzspiegel unterstützt die Jugendlichen nicht nur dabei sich selbst wahrzunehmen, sondern hilft ihnen auch dabei ein Gespür zu generieren, wie die eigenen Bewegungsabläufe zu bestimmten Rhythmen, Melodien oder gar Lieblingssongs aussehen, um weiter daran zu arbeiten. Ferner fördert es auch die Entwicklung und Stärkung des Selbstbewusstseins, da die Entwicklung durch fortdauerndes Training schon in kurzer Zeit schnell sichtbar wird. 
Unsere Jugendlichen sind meistens Geflüchtete die sich sehr danach sehnen ihre Vergangenheit durch das Tanzangebot zu verarbeiten, oder gar mal überhaupt nicht drüber nach zudenken, sondern sich einfach in der Musik zu verlieren.

 
Wofür brauchen wir Eure Mithilfe?
Ohne Euch können wir beide Projekte nicht umsetzen!
Mit Eurer Spende helft ihr, einen wertvollen Begegnungsort für Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung entstehen zu lassen, an dessen Gestaltung sie selbst mitwirken können!

Dieses Projekt wird auch unterstützt über