Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Maya Husky-Hündin nach schwerer Operation

Castrop-Rauxel, Deutschland

Maya, eine sehr agile Husky-Hündin, musste sich aufgrund einer angeborenen Patellaluxation (ausgerenkte Kniescheibe) einer schweren Operation unterziehen. Infolgedessen braucht sie in Zukunft Physiotherapie.

T. Kaminski von Tierschutz Castrop-Rauxel e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Maya ist eine sehr agile Husky-Hündin und vier Jahre jung. Leider setzte ihrer Agilität bislang eine stationäre Patellaluxation Grenzen. Mayas Kniescheibe am rechten Hinterbein war ständig ausgerenkt. Ihre einzige Chance war eine sehr komplizierte Operation, die wir am 02.03.21 haben durchführen lassen. Wie schon von den Tierärzten prognostiziert bewies sich während der Operation, dass ihre Kniescheibe von Geburt an ausgerenkt war. Maya hat bisher alles gut überstanden, muss jedoch nun für sechs Wochen absolut ruhig gehalten werden. Dreimal am Tag darf sie mit Hilfe eines speziellen Tragegestells (Carelift) für inzwischen zehn Minuten nach draußen. Zu Beginn waren es fünf Minuten. Für einen Husky eine besondere Qual. Die Operation hat uns rund 1.100 EUR gekostet, wovon 700 EUR vom Team für Tiere Castrop-Rauxel e.V. gespendet wurden. Nach Ablauf der sechs Wochen muss Maya über mehrere Monate zweimal in der Woche physiotherapeutisch behandelt werden und u.a. auf dem Unterwasserlaufband fleißig Muskeln aufbauen. Die Kosten für die Physiotherapie sowie Röntgenbilder zur Kontrolle belaufen sich erneut auf rund 1.000 EUR. Wir bitten dafür sehr um Spenden.
Zuletzt aktualisiert am 22. März 2021