Kinderschutz für Straßenkinder in Kolkata

Ein Hilfsprojekt von „Hope Foundation - Deutschland e.V.“ (C. Gröger) in Kolkata, Indien

2 % finanziert

C. Gröger (verantwortlich)

C. Gröger
Die Ärmsten der Armen leben in Kolkata auf der bloßen Straße. Sie haben weder Häuser, noch Verschläge oder Planen um sich und ihre Kinder zu schützen. Manche Kinder haben offene Wunden oder andere Verletzungen, die nicht behandelt werden.
Die Hope Foundation - Deutschland e.V. fährt mit geschultem Personal in einem Krankenwagen auf sogenannten Tag- und Nachtrunden durch die Stadt, um mit Straßenkindern und deren Familien in Kontakt zu treten und sie als Berater und Vertrauter zu unterstützen. Das beginnt bei der Verteilung von Decken, Kleidung und Essen und geht bis hin zu regelmäßigen Besuchen von Familien, deren Kinder als gefährlich eingestuft werden. Bei Bedarf sorgt unsere Krankenwagencrew auch dafür, dass kranke oder verletzte Kinder oder deren Angehörige in das Hope Krankenhaus gebracht und dort kostenfrei behandelt werden.

Die Tagrunden finden 7 Tage pro Woche statt, die Nachtrunden an drei Nächten pro Woche. Die Kosten für Krankenwagen, Personal und Material/Nahrung/Kleidung belaufen sich auf 93 € pro Tag bzw. Nacht.

Kosten 93 € x 30 Tage (1 Monat) = 2790 €

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende die Fahrten für unser Kinderschutzprogramm aufrecht zu erhalten! Helfen Sie uns etwas zu bewegen! Ihre Spende zählt!

Weiter informieren:

Ort: Kolkata, Indien

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an C. Gröger (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …