Deutschlands größte Spendenplattform

Anschaffung eines Defibrillators - damit kann Leben gerettet werden

Axstedt, Deutschland

Bei 85 Prozent aller plötzlichen Herztode liegt anfangs ein Kammerflimmern vor. Ein Defibrillator kann dieses unterbrechen und so Leben retten. In Axstedt gibt es bisher keinen öffentlich zugänglichen Defibrillator.

Anke Wohltmann von TV "Gut Heil" Axstedt
Nachricht schreiben

Der TV "Gut Heil" Axstedt möchte einen frei zugänglichen Defibrillator am Vereinsheim installieren, um im Ernstfall die Chancen einer erfolgreichen Herz-Lungen-Wiederbelebung zu verbessern. Der Defibrillator wäre während aller Sportveranstaltungen schnell einsatzbar und stünde jederzeit im Ernstfall auch Nichtvereinsmitgliedern zur Verfügung.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über