Rollstuhlbaskeballer zum Finale nach Rieti/Italien

Ein Hilfsprojekt von „RSC Rollis Trier e.V“ (G. Ewertz) in Konz, Deutschland

Neuigkeiten: Hier infomiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

G. Ewertz (verantwortlich), verfasst vor fast 2 Jahren

G. Ewertz

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Start/Teilnehmergebühr Finalrunde lt. IWBF125,00 €
Um das Projekt abzuschließen, dass wir wegen mehrerer verletzter Spieler leider nicht antreten konnten, wird der letzte Teilbetrag entnommen. Die Konventionalstrafe und Hotelkosten, die wegen der Stornierung der Teilnahme entstehen, werden damit leider nicht gedeckt.

G. Ewertz (verantwortlich), verfasst vor fast 2 Jahren

G. Ewertz

Ende des Projektes

Sehr geehrte Spender,

krankheitsbedingt mußten wir die Finalteilnahme 1 Woche vor Abreise absagen. 3 verletzte Spieler ließen es nicht mehr zu, einen international anerkannten Mannschaftskader für das Turnier zu stellen. Die Mannschaft ist sehr traurig, hatte sie doch alles getan, um die Teilnahme zu erreichen.

Der Spender, der uns anonym unterstützt hat, kann sich gerne an unsere Geschäftsstelle wenden, um die Spende zurück zu erhalten. Da uns trotz der Absage hohe Kosten inklusive einer vierstelligen Konventionalstrafe entstehen, bleiben uns neben der herben Enttäuschung leider noch einige finanzielle Hürden, die wir nehmen müssen.

Wir danken für die Unterstützung und das Verständnis.

 

Das Team der Rollis

Immovesta Dolphins Trier

 

 

 

 


G. Ewertz (verantwortlich), verfasst vor etwa 2 Jahren

G. Ewertz

Anfang ist gemacht

Heute in genau 1 Monat soll die Reise starten und es gilt noch die gesamten Kosten bis dahin gedeckt zu bekommen! Ein Anfang ist gemacht, da das Busunternehmen André uns mit 220 € unterstützt! Herzlichen Dank und wir hoffen, auf viele die folgen werden und uns bei der Realisierung des Finaltraumes helfen.