Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

African Book Festival 2021

Berlin, Deutschland

Berlins African Book Festival ist eine Initiative für mehr Vielfalt, literarisch wie politisch. Wir zeigen, was Menschen beider Kontinente heute bewegt und fordern die Besucher*innen geradezu heraus: Read outside the box!

S. Hirsbrunner von InterKontinental e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Es gibt gute Neuigkeiten für alle, die sich auf das von Kalaf Epalanga kuratierte Programm des African Book Festivals 2020 "Telling the Origin Stories" gefreut hatten. In diesem Jahr wird nachgeholt! Die Covid-19- Pandemie erschwert immer noch die Planung, aber wir arbeiten gemeinsam mit Kurator Kalaf Epalanga und unsere Partner-Location, dem Freiluftkino Rehberge, an einer infektionsschutzkonformen Umsetzung der Veranstaltung im Juli. Der Autor und Musiker Kalaf Epalanga bleibt Kurator und der Schwerpunkt bleibt lusophone afrikanische Literatur. 

Wofür spendet Ihr? Mit Eurem Spenden werden wir künstlerische Honorare für Autor*innen, Leser*innen und Musiker*innen finanzieren können. Im vergangenen Jahr hat die Kultur sehr unter der Krise gelitten; daher ist es uns sehr wichtig, dass alle teilnehmenden Künstler*innen eine angemessene Vergütung erhalten. Da der Schwerpunkt dieses Jahr auf lusophoner Literatur liegt, unterstützt Ihr dabei auch die Übersetzungskosten die dadurch entstehen.
 
Das African Book Festival ist das größte deutsche Festival für afrikanische Literatur - von und mit afrikanischen Star-Autor*innen. Hier werden sich die größten und bekanntesten Schriftsteller*innen, Poet*innen und Künstler*innen aus Afrika und/oder der Diaspora zusammenfinden, um über Bücher, das Handwerkszeug des Schreibens und politisch-soziale Themen zu sprechen. Es gibt Lesungen, Interviews, Podiumsdiskussionen, Film, Theater, Poetry Slam und Musik. 

Um dem riesigen Kontinent Afrika in seiner unermesslichen Vielfalt auch nur annähernd gerecht zu werden, wird das Festival wechselnd von einer literarischen Persönlichkeit aus Afrika kuratiert. So kann gewährleistet werden, dass der sprachliche, regionale, kulturelle und literarische Fokus in jedem Jahr wechselt. 

Weitere Informationen zum Festival finden Sie hier: www.africanbookfestival.de

Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützer*innen im Voraus!
Zuletzt aktualisiert am 19. April 2021