Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Neue Terrassenmöbel und Heizpilz für die Kinder der Schutzstelle Zauberwald

München, Deutschland

Die Schutzstelle Zauberwald bietet Kindern zwischen 6 und 12 Jahren einen sicheren Ort. Auf Grund von Corona ist Elternbesuch im Haus untersagt. Um ein Zusammenkommen zumindest draußen zu ermöglichen sind Terrassenmöbel und ein Heizpilz nötig.

Leonie Schaeff von Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Zauberwald, die Schutzstelle für Kinder des Diakonischen Werks des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks Rosenheim e.V., spendet Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren seit vielen Jahren Geborgenheit. Kinder, die einer dringenden Gefahr ausgesetzt sind, sich selbst bei der Polizei oder einer anderen Stelle melden und Schutz suchen oder unbegleitet nach Deutschland einreisen und sich hierzulande ohne Personen- oder Erziehungsberechtigte aufhalten, finden in der Schutzstelle Zauberwald einen Ort der Sicherheit. Hier werden die Jungen und Mädchen rund um die Uhr von geschulten Fachkräften wie Sozialarbeitern und -Pädagogen, Erziehungswissenschaftlern und Psychologen betreut. Die Kinder erhalten in einem geregelten Tagesablauf eine bedarfsgerechte Erst- und Alltagsversorgung und neben Orientierungshilfen für Schule, Ausbildung und Freizeit auch psychologische Unterstützung. Vor allem finden die Kinder in der Schutzstelle Geborgenheit und können Abstand zu den oftmals bedrohlichen Situationen gewinnen, die sonst ihren Alltag bestimmen. In dem großen, alleinstehenden Haus mit Garten in ruhiger Lage im Münchner Süden können die Kinder wieder Kraft tanken. Ziel der vorläufigen Schutzmaßnahmen ist es, die Kinder möglichst in ihre Herkunftsfamilien rückzuführen, oder auch bei einer Vertrauensperson, einem weiteren Verwandten oder einer geeigneten Institution unterzubringen – selbstverständlich unter Berücksichtigung des Kindeswohls.

Wenn die Situation es zulässt, besteht sonntags die Möglichkeit für einen Besuch der Eltern. Auf Grund der akuten Infektionsgefahren durch die Corona-Pandemie dürfen die Eltern das Haus jedoch nicht betreten. Um den Kindern trotzdem den Umgang mit den Eltern in einem sicheren, angenehmen Umfeld zu ermöglichen, werden dringend neue Terrassenmöbel wie Gartenstühle und Tische benötigt. Die Anschaffung eines Heizpilzes ist für längere Gespräche im Freien bei kühlerem Wetter ebenfalls wichtig.

Die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung unterstützt die Schutzstelle für Kinder Zauberwald bereits seit vielen Jahren. Helfen auch Sie mit und schenken Sie den Kindern und ihren Familien in einem angenehmen Umfeld die Möglichkeit zueinander zu finden.
Zuletzt aktualisiert am 10. März 2021

Dieses Projekt wird auch unterstützt über