Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Wasser- und Permakulturausbildung für Kenia

Kitale, Kenia

Beendet Wasser- und Permakulturausbildung für Kenia

Fill 100x100 original fb peter

Team der Selbsthilfeorganisation OTEPIC will am internationalen Wassersymposium von Tamera (26.-29. April) sowie an der anschließenden Ausbildungszeit im Mai teilnehmen und alternatives Wassermanagement Lernen.

P. Lewerenz von Grace-FoundationNachricht schreiben

Bitte schreib eine Meinung und helfe mit das Projekt zu verbreiten (siehe weiter unten ) !
Join the Real Food Revolution: Unter diesem Motto gründete Philip Munyasia (29), selbst aufgewachsen in Mitume, die Selbsthilfeorganisation OTEPIC, um den Menschen seiner Umgebung zu helfen, sich selbst mit Wasser und Lebensmitteln zu versorgen: Mitten im Slum hat er mit seinem Team zwei blühende Permakultur- Lehrgärten aufgebaut und bereits viele hundert Menschen unterrichtet, in Mischkultur und ohne Chemie gesunde Lebensmittel anzubauen und sich auch auf kleinsten Grundstücken zu versorgen. OTEPICs nächste Ziele sind die Anlage eines Trinkwasserbrunnens mit Solarenergie, an dem Menschen kostenlos Wasser schöpfen können, sowie der Aufbau einer Wasserretentionslandschaft, die nachhaltig den Wasserhaushalt des Bodens in Ordnung bringt und die Wasser aus der Regenzeit auch in der Trockenzeit verfügbar macht. Um dafür das nötige Wissen und internationale Unterstützung zu bekommen, wollen nun vier Kenyaner am Wassersymposium von Tamera (26.-29. April) teilnehmen.

OTEPIC : www.organicfarminghealingtherift.blogspot.com

Wassersymposium : http://retentionlandscapes.wordpress.com/water-symposium/