Deutschlands größte Spendenplattform

"Rhythmus gegen Rassismus" Güstrow

Ein Projekt von Rock gegen Rechts Stralsund e.V.
in Güstrow, Deutschland

Auch im Jahr 2021 soll es ein "Rhythmus gegen Rassismus" in Güstrow geben. Ein Zeichen für Demokratie und Vielfalt, gegen Rechts und Menschenfeindlichkeit. Ein Tag mit Workshops, Konzerten, Infoständen und anderen Highlights.

J. Knoop
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wer sind wir

Als Lokalgruppe des RGR Stralsund e.V. wollen wir uns als Akteur der humanistischen Bildungs- und Kulturarbeit in Güstrow etablieren und eine stabile Gruppe aufbauen. Unser „Rhythmus gegen Rassismus“ Fest soll dazu beitragen die Zivilgesellschaft zu aktivieren und gegen Rechte Umtriebe in Stellung zu bringen.

„Rhythmus gegen Rassismus“ ist ein ehrenamtlich organisiertes Konzert mit integriertem Familienfest der RGR Lokalgruppe, eine Gruppe bestehenden aus Jugendlichen und jungen Erwachsen. 2019 war das Projekt Teil der Stiftung „children for a better world“ und unterstützten es mit ihrem Förderprogramm. Zudem hat der KiKa – Kinderkanal darum gebeten, dass sich die Initiative für den KiKa-Award 2020 bewerben soll. Leider ist die zutreffende Award-Kategorie Pandemiebedingt ausgeschlossen worden. Akteure der Gruppe wurden 2019 gecoacht, haben einen Preis bekommen und wurden zudem von der Stiftung „children dir a better world“ für den Deutschen Ehrenamtspreis vorgeschlagen. Nachdem die Lokalgruppe Güstrow 2019 die erste Veranstaltung mit viel Medienpräsenz und Rückendeckung durch Organisationen und Landespolitik durchführte und 2020 Pandemiebedingt nichts mit gleichem Anspruch umgesetzt werden konnte, möchte man aus gewonnenen Erfahrungen schöpfen und auch 2021 das Konzert mit integriertem Fest im Stadtpark organisieren. 

Es werden verschiedene Künstler auftreten und sich regionale Initiativen vorstellen. Ein Programm für Kinder wird ebenfalls stattfinden. Dazu erfahrt ihr genaueres in den Neuigkeiten.

Was wir erreichen wollen:

  • ein klares Zeichen gegen antidemokratische, rassistische und rechtsradikale Positionen für eine weltoffene, humanistische und tolerante Gesellschaft setzen
  • lokale Kultur bereichern
  • Attraktivität der Stadt für Jugend und den Tourismus steigern
  • Aktivierung und Empowerment der Jugend
  • interkulturellen Austausch fördern
  • unsere RGR Güstrow Gruppe als Träger für demokratische und humanistische Kultur und Bildung etablieren
  • Völkerverständigung fördern
  • jungen Menschen und lokalen Initiativen eine Bühne bieten

Zielgruppen

Wir versuchen ein breitgefächertes Kultur- und Bildungsangebot umzusetzen, um die Zivilgesellschaft, insbesondere die Jugend sowie alle marginalisierten Gruppen an (z.B. Menschen mit Migrationshintergrund, ökonomisch- und sozial ausgegrenzte Menschen) zu erreichen.
Integrativ und inklusiv ermöglichen wir auch Menschen mit besonderem Förderbedarf die Teilnahme an dem Projekt.

Bisherige Kostenpunkte für 2021:

Reisekosten für Künstler*innen:
- die Künstler kommen ohne Gage. Sie haben trotzdem Kosten für die An- und Abreise

Technik
- auch Technik für die Künstler*innen kostet Geld.i