Deutschlands größte Spendenplattform
Wir von betterplace.org wünschen frohe Weihnachten –  und bitten Dich um Unterstützung!

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Erholung für psychisch Kranke

El Talar de Pacheco, Argentinien

Beendet Erholung für psychisch Kranke

Fill 100x100 original daniel ruffinatti 2007 2

Wir möchten ein Erholungsgebäude für chronisch psychisch Kranke in Stand setzten, da wir es seit einiger Zeit aufgrund von baulichen Defekten nicht benutzen konnten.

D. Ruffinatti von SACDEM - Evangelische Stiftung in ArgentinienNachricht schreiben

Instandsetzung des Erholungsgebäudes für chronisch psychisch Kranke


Geschichte und allgemeine Informationen über den Gewinn des Projektes:

Das interdisziplinäre Krankenhaus „José T. Borda“ ist eine seit rund 150 Jahren bestehende Einrichtung des argentinischen Staates. Zurzeit sind dort ca. 700 Patienten untergebracht.
Indem wir unsere Lebenszeit mit jenen Hilflosen teilten, begann die Entwicklung und der Aufbau von SACDEM. Uns wurde bewusst, dass dem Leben jener Menschen durch Gnade und die Versorgung mit lebensnotwendigen Dingen menschliche Würde verliehen wird. Seit 1984 öffnet uns die Direktion des Krankenhauses die Türen, in erster Linie um unserer unterstützenden Arbeit willen und desweiteren auch unter Akzeptanz unserer pastoralen Funktion innerhalb des Krankenhauses – speziell im Bereich der Rehabilitation. Hier befindet sich ein hohes HIV/AIDS-Risiko, denn prozentual gesehen sind ca. 10% der Personen davon betroffen.


Aufgabenentwicklung innerhalb und außerhalb des Krankenhauses:

Innerhalb des Krankenhauses begleiten wir die Patienten seelsorgerlich-pastoral und statten sie ebenso mittels Materialspenden (Kleidung, Schuhe, Hygieneartikel, etc.) mit dem Lebensnotwendigsten aus.
Außerhalb des Krankenhauses organisieren wir Exkursionen für eine Gruppe von ca. 60 Patienten. Dies ist ein Dienst der Gnade, in dem sich die Liebe Jesu durch Taten, Zuneigung, etc. konstant widerspiegelt. Für diese Exkursionen rechnen wir mit einer Gruppe von 30 freiwilligen Mitarbeitern, unter denen die verschiedenen Aktivitäten arbeitstechnisch aufgeteilt werden.


Die Projektidee:

Die Idee des Projektes besteht darin, das sich etwas außerhalb von Buenos Aires befindende Gebäude instand zu setzen, da wir es seit einiger Zeit aufgrund von baulichen Defekten nicht benutzen konnten. Bei der Instandsetzung handelt es sich um die Sanierung der elektrischen Leitungen, Reparatur der Toiletten und der Wasserversorgung, sowie die Renovierung der Wände im Hauptsaal.
Die Instandsetzungsarbeiten werden zwei Monate dauern und die ungefähren Kosten der Handwerker und des Materials betragen insgesamt 3000,00 Euro.