Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spende Kunstgehalt für Künstler*innen bei Kunstliche Intelligenz gUG

Köln, Deutschland

Wir benötigen Ihre Spende, um eine/n Künstler*in (m w d) für einen Monat fest einstellen zu können. Mit Ihrem Geld ermöglichen Sie es einem Menschen in künstlerischer Sorgfalt arbeiten zu können. Kunst braucht Raum, um zu funktionieren.

Marcus Janke von Kunstliche Intelligenz gUG | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Sie fragen sich völlig zurecht, warum es nicht eigentlich Künstliche Intelligenz heißen müsste und wie es sein kann, dass nur durch das Weglassen von zwei unschuldigen Punkten, etwas Neues entsteht. Aber so ist das mit der Kunst. Erst war der Stein und dann die Skulptur, die sich im Stein versteckte.

Bei Kunstliche Intelligenz ist es beinahe ähnlich. Durch den Wegschnitt der Ü-Punkte, übernehmen wir wieder die Verantwortung im Leben, schaffen Tatsachen, die erst gedacht, dann experimentell erprobt und schließlich durch die Umsetzung entstehen. Kunst erwächst aus Vielfalt, nicht aus vorprogrammierten Rhythmen und gar Algorithmen.

Und so kommt es, dass wir bei Kunstliche Intelligenz Räume schaffen, in denen Künstler*innen möglichst ungestört Kunst erarbeiten  – durch nachdenken, experimentieren und umsetzen. 2021 befassen wir uns mit dem Themenzyklus ORGANSPENDE und laden Sie herzlichst dazu ein, mit Ihrer Spende zu unterstützen.

Warum das wichtig ist?
Wenn Sie nicht selbst Künstler*in sind, ist das vielleicht nicht sofort zu verstehen. Kunst braucht Ruhe und Sicherheit. Und das können wir uns am besten so vorstellen:

Viele Künstler*innen sind wohl in der Art sensibel, dass sie äußere gesellschaftliche Geschehnisse erspüren und in sich aufnehmen und diese dann in einem individuellen und andauernden Selbstprozess verarbeiten. Ein künstlerisch fundierter Output ist dann das Ergebnis dieses Vorgangs.

Wie aber sieht das Ergebnis aus, wenn die Verarbeitung der Geschehnisse durch Störelemente konterkariert werden? Wenn beispielsweise die benötigte Prozesszeit nicht mehr gewährleistet ist? Nehmen wir als Bildnis die Herstellung von Wein. Wenn Sie den Wein viel zu früh aus dem Fass holen, werden Sie nie und nimmer die Qualität erwarten können, die eine ruhige und andauernden Lagerung ermöglicht hätte. Wenn es dann gerade noch gut für Sie läuft, halten Sie zumindest ein frisches Glas Federweißer in der Hand. Immerhin.

Bei der Kunst kann es Ihnen aber passieren, das Künstler*innen, die andauernd Pleite sind, kaum Zeit für ihre Berufung haben und sich in kreativen Zwischenjobs aufhalten, nur noch ungenießbare Gülle produzieren. Kunstwerke verkommen dann zu Sondermüll – ein ganzes Internet voll davon.

Kunstliche Intelligenz gUG fördert deshalb künstlerische Prozesse gesellschaftlicher Fragestellungen. Hierbei werden Künstler*innen zur Ausübung ihrer künstlerischen Arbeit sozialversicherungspflichtig angestellt. Die Projektthemen werden vorgegeben – die Art der Umsetzung ergibt sich aus den künstlerischen Fähigkeiten Künstler*innen. Kunstwerke die so entstehen, werden der Allgemeinheit kostenlos zugänglich gemacht.

Kunstliche Intelligenz geht davon aus, dass die Qualität der künstlerischen Arbeiten durch die finanzielle Absicherung der Künstler*innen während des künstlerischen Schaffens besonders hoch ist und somit von großem gesellschaftlichen Nutzen.

Foto EyeEm/stock.adobe.com
Zuletzt aktualisiert am 24. März 2021

Dieses Projekt wird auch unterstützt über