Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Fehlende Mittel für dringend erforderlichen Umbau eines Einsatzfahrzeugs

Leipzig, Deutschland

Der DRK KV Leipzig-Stadt e.V. stellt aus eigenen Mitteln (ehrenamtlich organisiert) einen Katastrophenschutz-Einsatzzug. Zwei Einsatzfahrzeuge müssen dringend umgebaut werden, um im Ernstfall einsatzfähig zu sein. Dafür benötigen wir Spenden.

Christine Claus von DRK Kreisverband Leipzig-Stadt e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der DRK Kreisverband Leipzig-Stadt e.V. stellt seit vielen Jahren aus eigenen Mitteln einen Katastrophenschutzeinsatzzug. Dieser kommt bei unterschiedlichsten Notfällen und in Extremsituationen zum Einsatz: Massenkarambolage auf der Autobahn, Überschwemmung, Hausbrand, Evakuierungen bei Bombenfunden, Suche nach vermissten Personen, usw.

Zwei der eingesetzten Fahrzeuge sind mehr als 20 Jahre alt und entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen für Einsatzfahrzeuge. Auch die geltenden Sicherheitsstandards werden nur noch unzureichend erfüllt. Es besteht also dringender Handlungsbedarf, damit insbesondere der Schutz der Helferinnen und Helfer weiterhin gewährleistet werden kann bzw. der Katastrophenschutzeinsatzzug überhaupt eingesetzt werden kann. 

Glücklicherweise können wir auf zwei vorhandene Fahrzeuge zurückgreifen und damit die Kosten für eine wesentlich teurere Neuanschaffung vermeiden. Allerdings müssen die Fahrzeuge für Ihren Einsatz umgebaut werden. Eines der Fahrzeuge können wir mit dem Erlös aus dem Verkauf der alten Fahrzeuge umbauen. Für den Umbau des zweiten Wagens werden dann trotzdem noch insgesamt 14.200 EURO benötigt. Hierzu sind wir dringend auf Spenden angewiesen.
Zuletzt aktualisiert am 09. Februar 2021