Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Begegnungsstätte zum Austausch / Oase der Erholung

Bremen, Deutschland

Begegnungsstätte für Patienten und Angehörigen von Kopf-Hals Tumoren Erwerb einer Parzelle, Renovierung, Umbau, Folgekosten zur Erstellung einer Begegnungsstätte für an Krebs erkrankte Menschen und Ihren Angehörigen

Frank Denecke / 1.Vositzender von Selbsthilfe Kompetenz Zentrum | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Austausch mit Betroffenen und Angehörigen bei einer Krebsdiagnose ist eine der wichtigsten Säulen bevorstehende Therapien durchzustehen und Probleme zu behandeln. Menschen die ähnliche Problematiken erlebt haben, können mit einer anderen Sichtweise Menschen unterstützen und begleiten. Betroffene leben mit den Nebenwirkungen, den Umständen und Problematiken die auf Neuerkrankte zukommen. Dieser Austausch ist auch im Nachgang enorm wichtig.
Leider sind bei Therapien von Krebs-Diagnosen im Kopf-Hals Bereich ( Kehlkopf-Rache-Nase-Zunge-Mundboden-Zugengrund etc.)  Nebenwirkungen  an der Tagesordnung, die ein öffentliches, soziales Leben deutlich erschweren. Neben der oft eingeschränkten Sprache ( schwer verständlich, Sprachverlust, veränderte Stimme ) ist auch die Nahrungsaufnahme anders. Viele unserer Patienten haben ein großes Problem mit Essen und Trinken, verschlucken sich, sabbern oder nutzen eine sogenannte Magensonde. Diese Dinge hindern viele sich in der Öffentlichkeit ungeniert zu bewegen. Treffen in Gaststätten sind so nur schwer möglich, weil die meisten es nicht möchten. Andererseits möchten sich Patienten auch nicht gerne in Räumlichkeiten der Klinik treffen, da Sie durch die Therapien schon genug Kontakt mit Krankenhäuser haben.
So möchten wir, in Bremen eine Parzelle erwerben, wo wir eine Art Begegnungsstätte errichten können. Hier können wir ungeniert Treffen abhalten, Mitglieder können sich hier außerhalb von den eigenen Räumen mit anderen austauschen und sich gegenseitig unterstützen. Zudem bietet es Menschen in der Stadt die Möglichkeit sich in der Natur zu bewegen und sich zu erholen. Ein weiterer Aspekt ist die leichte Gartenarbeit um auch den Ort an sich schön und erholsam zu gestalten.
Leider ist der Erwerb einer Parzelle mit einem finanziellen Aufwand verbunden. Das geht über den Erwerb einer Parzelle die mit Ablösesummen verbunden sind. Ferner natürlich auch Renovierungen oder auch Umbauten , um den Patienten auch die Möglichkeit zu geben, Ihre benötigten medizinischen Geräte wie zum Beispiel zur Inhalation und Absaugung zu nutzen.
Gerne würden wir den Erwerb und den Umbau in diesem Frühjahr/Sommer/Herbst abschließen
Zuletzt aktualisiert am 03. Februar 2021