Deutschlands größte Spendenplattform

Finanziert Vorsorgeuntersuchung für Gebärmutterhalskrebs für 100 Frauen in Malawi

Ein Projekt von YOU ARE NOT ALONE e.V. Hilfsorganisation Malawi
in Zomba-District, Malawi

Krebsvorsorge für Frauen auf Chisi Island

S. Goldau-Caputula
S. Goldau-Caputula schrieb am 10.12.2021

Chisi Island, auch die Insel der Leiden der Frauen genannt, liegt im Lake Chilwa in Malawi. Hier leben 5000 Menschen vollständig abgeschnitten von medizinischer Versorgung. Es gibt ein kleines Health Center, das ziemlich heruntergekommen ist und keinerlei medizinische Ausstattung hat. Krankenschwestern kümmern sich abwechselnd in erster Linie um die Schwangeren und helfen ihnen bei der Geburt. Die Sterblichkeit von Müttern und Neugeborenen ist extrem hoch. Wenn unter der Geburt nicht alles glatt läuft müssen die Frauen mit Kanus ans Festland und von dort 12 Kilometer ins nächste Hospital, zu Fuß!, gebracht werden. Wenn der See durch Unwetter nicht zu befahren ist, ist der Transport von der Insel ausgeschlossen. Daher der Name der Insel. Auch die Anzahl der an Gebärmutterhals Krebs erkrankten Frauen ist höher als auf dem Festland. Wir haben uns im Oktober 2021 zusammen mit unserem Team auf den Weg gemacht und das Cancer Screening dort durchgeführt. Die Frauen waren überglücklich über unsere Hilfsaktion. Wir werden diese Aktion in regelmäßigen Abständen wiederholen um auch hier zu helfen. Wir lassen die Menschen nicht alleine! 

Damit Krebs nicht die Frauen in Malawi tötet

Krebsvorsorge für Frauen auf Chisi Island

S. Goldau-Caputula
S. Goldau-Caputula schrieb am 10.12.2021

Chisi Island, auch die Insel der Leiden der Frauen genannt, liegt im Lake Chilwa in Malawi. Hier leben 5000 Menschen vollständig abgeschnitten von medizinischer Versorgung. Es gibt ein kleines Health Center, das ziemlich heruntergekommen ist und keinerlei medizinische Ausstattung hat. Krankenschwestern kümmern sich abwechselnd in erster Linie um die Schwangeren und helfen ihnen bei der Geburt. Die Sterblichkeit von Müttern und Neugeborenen ist extrem hoch. Wenn unter der Geburt nicht alles glatt läuft müssen die Frauen mit Kanus ans Festland und von dort 12 Kilometer ins nächste Hospital, zu Fuß!, gebracht werden. Wenn der See durch Unwetter nicht zu befahren ist, ist der Transport von der Insel ausgeschlossen. Daher der Name der Insel. Auch die Anzahl der an Gebärmutterhals Krebs erkrankten Frauen ist höher als auf dem Festland. Wir haben uns im Oktober 2021 zusammen mit unserem Team auf den Weg gemacht und das Cancer Screening dort durchgeführt. Die Frauen waren überglücklich über unsere Hilfsaktion. Wir werden diese Aktion in regelmäßigen Abständen wiederholen um auch hier zu helfen. Wir lassen die Menschen nicht alleine! 

Damit Krebs nicht die Frauen in Malawi tötet