Deutschlands größte Spendenplattform

Kräuterland-Gemeinschaftsgarten in Kempten

Kempten (Allgäu), Deutschland

Um in der Stadt Kempten einen Raum und Platz dafür zu bieten, möchten wir ab 2021 in Kempten einen Kräuterland-Gemeinschaftsgarten entstehen lassen. Damit der Verein die Kosten für dieses solidarische Projekt tragen kann, bitten wir um Spenden.

Gerti Epple von Allgäuer Kräuterland e.V.
Nachricht schreiben

In der Stadt Kempten gibt es aktuell viel zu wenige Lebens- und Gestaltungsräume für junge Familien und Menschen, die miteinander essbare Wildpflanzen,Kräuter, eigenes Gemüse und Wildobst anbauen und ernten können.
Es ist dringend an der Zeit, dass sich dieses ändert.
Um in Kempten einen Platz dafür zu bieten, möchten wir als gemeinnützig anerkannter Verein ab 2021 einen Kräuterland-Gemeinschaftsgarten mit 1 ha Land entstehen lassen. Gemeinsam im Garten zu arbeiten und dabei Kräuter, Wildkräuter, sowie gesunde Lebensmittel aus Natur und Garten zu ernten und zeitgleich Natur und Klima zu schützen. 
Am Stadtrand steht dafür eine Grünfläche, welche der  Allgäuer Kräuterland e.V. pachtet. Darauf steht ein Stall, den der Verein gekauft hat. Ein Solarpaneel spendet Strom und auf dem Gelände gibt es eine Quelle und einen Bach.
In gemeinsamer Arbeit kann auf einem  Stück ein Land-Garten entstehen, der nach permakulturistischen Prinzipien in Gemeinschaft bebaut werden soll. Jede/r kann sich einbringen - mit Idee und Tat.
Ganz besonders möchten wir jene Menschen ansprechen, die keinen eigenes Stück Land, aber Freude daran haben, gemeinsam mit Anderen zu „garteln“ und zu werkeln und sich aktiv in Naturschutzarbeit einbringen. 

Folgende Gestaltungsbereiche suchen aktive Menschen, die Teil dieser gemeinschaftlichen Landbewirtschaftung werden möchten:
Wildkräuter ernten und Produkte herstellen
„essbare“ Wildfruchthecke u. Streuobstbäume
 Beete und Beerenobst zur Selbstversorgung 
Wildwiesenkräuter-Bereich
Kompostierung u. Kompost-Toilette
Schafe, Bienen,
Vogelschutzgehölze und Nistmodule für Vögel und Insekten 
Kräuterlandhütte (Schulungsraum, Herstellbereich, Dachboden, Trockenraum, Terrasse, Fassade)
Kräuter-Lehrpfad.... uvm.

Über all dem steht, dass dieser wunderschöne Ort für unsere Natur und Umwelt da ist. Ein Geben und Nehmen zwischen Menschen, Tieren und Pflanzen im Einklang mit der Natur – in Anlehnung an ein ewigwährendes Kreislaufsystem, wie unsere Vorfahren es in alten Zeiten gelebt haben. 

Wir lernen durch das Tun und werden von Gartenexperten des Allgäuer Kräuterland e.V. begleitet. 
Der Kräuterland-Gemeinschaftsgarten soll Hoigarte, Kraftort, Rückzug- und Schaffensraum Aller werden. Aktivitäten, die schonend im Naturkreislauf erfolgen, unser Klima schützen, Lebensraum für Insekten und Kriechtiere bieten, sind herzlich willkommen. Auch, dass möglichst alle Beteiligte mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Linie 12) oder ihrem Fahrrad zum Grundstück reisen.

Damit wir als Verein die laufenden Kosten für dieses solidarische Projekt tragen können (Samen, Pflanzen, Baumaterial), bitten wir um Spenden, die projektbezogen verwendet werden. 
Damit Menschen wieder Natur erleben können. Mitten in der Stadt.