Deutschlands größte Spendenplattform

Finanziert LaBasikati Empowerment Center

Ein Projekt von Förderverein LIA Support
in Nelspruit, Südafrika

Das LaBasikati Empowerment Center hilft Frauen dabei, Gärten anzulegen, von der Ernte Einkünfte zu generieren und somit ihre Familien zu ernähren. Der Bau eines Hauses erschafft einen Zufluchtsort, eine Ausbildungsstätte und einen Lagerraum.

A. Neuhaus
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Förderverein LIA Support ist ein gemeinnütziger Verein, welcher die Arbeit von Frauen in Namibia und Südafrika unterstützt. Gefördert werden hier u.a. Selbsthilfeprojekte wie Gartenprojekte und Näh- und Handarbeitsworkshops. 

Das LaBasikati Empowerment Center wurde 2019 von Magaret Nontogozo Phiri gegründet, mit dem Ziel eine Plattform und eine Anlaufstelle für arbeitslose Frauen zu schaffen.
Es soll eine Beratungsstelle und ein sicherer Ort für Frauen entstehen, an dem sie ein Handwerk erlernen und Projekte entwickeln können, die es ihnen ermöglichen, ein Einkommen zu generieren, um ihre Familien zu unterstützen. 
Zurzeit arbeiten 10 Frauen im Alter zwischen 26 und 50 Jahren im Gartenprojekt, welches in der Gemeinde errichtet wurde.
Ziel dieses Gartenprojektes ist die Bekämpfung von Hunger und Arbeitslosigkeit.
Es wurden bisher 2 Gemeinschaftsgärten und 25 Gemüsegärten auf privatem Boden angelegt. Die Arbeit in den Gärten hat auch einen therapeutischen Effekt auf die Frauen.
Ein weiteres nachhaltiges Projekt des LaBasikati Empowerment Centers ist die Herstellung von Fußmatten aus alten Kleidungsstücken.

Wichtig ist jetzt der Bau eines Hauses mit sanitären Anlagen, damit Werkzeuge und Materialien, sowie die Ernten geschützt gelagert werden können und die Frauen einen sicheren Treffpunkt bekommen und dort an Schulungen teilnehmen können. 
Im Augenblick arbeiten die Frauen von ihren Häuser aus, die jedoch ohnehin nicht groß genug sind für ihre Familien.
 
Das Haus wird den Frauen helfen, weitere nachhaltige Upcyclingprojekte zu entwickeln und durchzuführen.
Alle Aktivitäten der engagierten Frauen sind auf Spenden und Unterstützung von Einzelpersonen angewiesen.
Durch die Coronapandemie wurde die Arbeit der Frauen stark beeinträchtigt.
Die Bewirtschaftung der Gärten hat sich jedoch, gerade in solchen Krisenzeiten, als lebensnotwendig herausgestellt. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über