Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Vierbeiner müssen Jubiläum ganz alleine feiern - Corona 2020

Nordenham, Deutschland

Vierbeiner müssen Jubiläum ganz alleine feiern - Corona 2020

Nordenham, Deutschland

Die Spenden werden durch die aktuelle und überdauernde Schließung des Geländes dafür verwendet, alle anfallenden Kosten zu decken und würden angesichts der nun eingeschränkten Mittel für soziale Projekte das Budget wieder aufbessern.

Kinder- und Jugendfarm Nordenham e.V. von Kinder- und Jugendfarm Nordenham e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Projekttitel aus dem Bericht der NWZ vom 18.04.2020 zum geplanten Jubiläum der Kinder- und Jugendfarm.

Angesichts der anhaltenden Corona Pandemie und den damit verbunden Einschränkungen und weitreichenden Folgen für unseren Verein, wurde auf der letzten Vorstandssitzung beschlossen auch die Möglichkeit für Spenden außerhalb der Stadt zu ergreifen.
Die Kinder- und Jugendfarm als gemeinnütziger Verein finanziert sich zur Hälfte aus städtischen Zuschüssen und zur anderen Hälfte aus Spenden von ansässigen Firmen, durch verschiedene Aktionen z.b. ein Sommerfest, Vereinen oder Privatpersonen.
Unterhalten werden dadurch 8 450€-Kräfte und eine Vollzeitkraft die die Pflege der Tier und des Geländes trotz Schließung vornehmen.
Neben Versicherungen sind vor allem Futter-und Tierarztkosten ein weiterer Faktor, gerade jetzt in der Winterzeit.

Viele Firmen haben dieses Jahr aufgrund der Krise keine Spenden vorgesehen und auch unsere Privatspenden sind sicherlich aufgrund von Kurzarbeit massiv zurück gegangen. Einnahmen durch Aktionen konnten durch die Schließung von sozialen Einrichtungen auch nicht erwirtschaftet werden.

Gegenüber dem Jahr 2019 werden wir voraussichtlich ein Defizit von ca 80% hinnehmen müssen.
Aufgrund eines erfolgreichen Jahres 2019 können wir damit 2020 überstehen, aber das folgende Jahr wird ohne diese Rücklage bei einem nicht abzusehenden Ende der Pandemie massiv existenzbedrohend für einen Verein ohne selbstständige Einnahmen und hohen Kosten.

Zuletzt aktualisiert am 21. Dezember 2020