Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Juanito (12) zu Weihnachten aus dem Gefängnis befreien

Manila, Philippinen

Finanziert Juanito (12) zu Weihnachten aus dem Gefängnis befreien

Manila, Philippinen

Der 12 jährige Juanito sitzt unschuldig in einem philippinischen Gefängnis, in dem die Kinder täglich misshandelt werden. Wir brauchen DEINE Hilfe um ihn noch vor Weihnachten zu befreien!

Hamid Kamrani-Mehni von Space Lama e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Juanito ist 12 Jahre alt und kommt aus einer sehr armen Familie. Seit ein paar Jahren lebt er schon auf der Straße und ernährt sich lediglich von dem was er findet. 
Auf den Philippinen gibt es viele obdachlose Kinder, die sich durchschlagen müssen, wie Juanito. Die Polizei sperrt die Straßenkinder üblicherweise in Gefängnisse, unter dem Anklagepunkt der "Obdachlosigkeit".
Das ist zwar auch auf den Philippinen kein Verbrechen, aber bis die Kinder einem Richter vorgeführt werden verstreichen teilweise Monate, manchmal sogar Jahre.
Kinder in den Altersgruppen zwischen 8 und 17 Jahren werden zusammen in die selbe Zelle gesperrt. Sie haben kaum etwas zu essen, werden von den Wachen bei Fehlverhalten systematisch gefoltert und von ihren Mithäftlingen, darunter reale Mörder und Kriminelle, misshandelt und vergewaltigt.
Die Thematik ist in dem folgendem Video ausführlicher dargestellt:
https://www.youtube.com/watch?v=mJyKJ2h_lwA

Der Space Lama e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kinder auf den Philippinen aus der Zwangsprostitution zu befreien, aber auch aus diesen menschenunwürdigen Gefängnissen zu retten.
https://www.spacelama.org/kopie-von-%C3%BCber-uns 

Seit unserer Gründung im Mai 2020 haben wir auf diese Art, in Kooperation mit der PREDA Foundation, drei Kinder befreit und möchten zu Weihnachten noch Juanito in die Freiheit verhelfen. 
Die PREDA Foundation engagiert sich seit über 40 Jahren für Kinderrechte auf den Philippinen und ihr Leiter, Father Shay Cullen, wurde inzwischen drei Mal für den Friedensnobelpreis nominiert.

Wozu also die Summe von 2000 Euro? 
Die PREDA Foundation organisiert sowohl Anwälte als auch Sozialarbeiter, die sich um die Formalitäten kümmern. Da der Junge kein reales Verbrechen begangen hat, ist es auch nicht wirklich ein Problem, ihn aus der Haft zu befreien. Viel wichtiger ist die Nachsorge! Juanito wird bei PREDA aufgenommen, bis er in seine Familie reintegriert werden kann, oder bis sich eine geeignete Pflegefamilie gefunden hat. Währenddessen erhält er eine Therapie, in welcher er das Trauma seiner Vergangenheit in der Haft und auf der Straße verarbeiten kann. 
Im Schnitt bleiben Kinder, die aus dem Gefängnis gerettet wurden, ca. 10 Monate. Die Kosten für den Prozess sind im Durchschnitt mit 200 Euro pro Monat berechnet, sodass wir die Finanzierung für den gesamten Zeitraum gewährleisten können.
Zuletzt aktualisiert am 21. Dezember 2020