Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Mummpitz macht sein Theater mobil und digital

Nürnberg, Deutschland

Mummpitz macht sein Theater mobil und digital

Nürnberg, Deutschland

Da Schulen und Horte nicht zu uns kommen können, wollen wir zu ihnen gehen - denn gerade jetzt brauchen Kinder mehr als nur den Lehrstoff! Deshalb möchten wir mobile Stücke erarbeiten und die Digitalisierung unseres Angebotes vorantreiben.

C. Blöss von Theater Mummpitz e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Mit der kurzen 'Unterbrechung' im Oktober sind wir seit Mitte März im Lockdown und konnten und können im eigenen Haus kein Theater spielen. Wir sind zwar mit unseren Workshops in die Schulen und Horte gegangen und tun das immer noch (natürlich unter Einhaltung sämtlicher Hygienemaßnahmen!). Doch Theater spielen - das ist derzeit nicht denkbar.
Aber wenn die Einrichtungen nicht zu uns kommen können, dann möchten wir gerne mit mobilen Theaterstücken zu ihnen gehen. Ins Klassenzimmer, in die Turnhalle, in die Aula oder - Richtung Frühling - auf den Pausenhof. Außerdem digitalisieren wir regelmäßig unser Jazz für Kinder-Programm.
Mit Wolf gesucht! haben wir bereits eine Produktion für 1. und 2. Klasse im Repertoire, für die etwas älteren SchülerInnen werden wir ab Januar eine Produktion wieder aufnehmen, mit der wir 2002 den Bayerischen Kinder- und Jugendtheaterpreis gewonnen haben: Die große Erzählung
Mobile Produktionen kann man in Coronazeiten für eine, maximal zwei Schulklassen spielen. Es decken die Einnahmen damit in keinster Weise die Kosten - weder die für die Wiederaufnahmeproben noch für die Gage, die Tantiemen, die Fahrtkosten etc. Deshalb freuen wir uns über Eure Unterstützung (und sind selber schon sehr gespannt, ob das knapp 20 Jahre altes Stück auch heute noch so gut funktioniert wie damals)!
Zuletzt aktualisiert am 12. Dezember 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über