Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert „Nähkreis“ Zuerwerbsmöglichkeiten für Menschen mit seelischer Behinderung

Kempten (Allgäu), Deutschland

Finanziert „Nähkreis“ Zuerwerbsmöglichkeiten für Menschen mit seelischer Behinderung

Kempten (Allgäu), Deutschland

Doch Corona ging auch an HOI! e.V. nicht spurlos vorüber. Einige der Zuerwerbsmitarbeiterinnen hatten aufgrund der Schulschließungen keine Möglichkeit des Zuverdienstes mehr.

Jan Drechsler von HOI! Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Hilfe für Menschen mit seelischer Behinderung

Finanzielle Besserstellung durch Arbeit ist ein ganz wichtiger Faktor zur Sicherung der Lebensgrundlagen. Doch Arbeit bedeutet viel mehr als nur Geldverdienen. Etwas Sinnvolles zu tun und Anerkennung und Wertschätzung erfahren, das alles trägt maßgeblich zu psychischer Gesundheit und Stabilität bei.

 Daher sieht der HOI!-Verein eine ganz wichtige Aufgabe darin, für Menschen mit seelischer Behinderung Zuerwerbsmöglichkeiten zu schaffen. Derzeit finden ca. 35 Menschen mit psychischer Erkrankung oder Suchterkrankung bei HOI! e.V. eine bezahlte, individuelle Beschäftigung in den Bereichen Wertstoffhofbetrieb und Dienstleistungsservice. 

Corona hat uns alle fest im Griff. Verschärfung der Hygieneregeln sollen die 
Infektionszahlen senken. Betroffen davon sind auch die Schulkinder. Generell gilt jetzt in allen Jahrgangsstufen an allen Schulen eine allgemeine Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände und somit auch während des Unterrichts, für Schülerinnen und Schüler auch am Sitzplatz. 

Wenn schon die Kleinen auch Masken tragen müssen, dann sollen sie doch wenigstens kindgemäß sein, überlegten sich Jan Drechsler, der den Bereich Arbeit und Beschäftigung der HOI! Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V. koordiniert, und seine vier Mitarbeiterinnen, die bereits seit dem Frühjahr Masken herstellen. So entschloss man sich, Masken auch in Kindergröße herzustellen. 

  • Wir helfen unseren Zuerwerbsmitarbeiterinnen Anerkennung und Wertschätzung zu erfahren.

  •  Menschen mit seelischen Behinderungen geben wir die Möglichkeit mit einer sinnvollen Arbeit etwas dazu zu verdienen.
  • Wir erstellen individuelle Masken für Kinder

Zuletzt aktualisiert am 09. Dezember 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über