Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Verantwortungsvoller Tourismus in Uganda - für Einheimische & Reisende

Kampala, Uganda

Verantwortungsvoller Tourismus in Uganda - für Einheimische & Reisende

Kampala, Uganda

Unser Projekt in Ostafrika Tourism Excellence Uganda hat das Ziel, den Tourismus vor Ort verantwortungsvoll zu gestalten, sodass die Natur geschützt wird und die Menschen in touristische Aktivitäten eingebunden werden und von ihnen profitieren.

Marco Giraldo von TourCert gGmbH | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Herausforderung 
Uganda: einzigartige Natur, Tier- und Pflanzenwelt, kultureller Reichtum - ein sehr attraktives Reiseziel. Tourismus wird allerdings überwiegend wirtschaftlich gedacht: mehr Reisende = mehr Einnahmen - und dabei nicht berücksichtigt, dass die Natur bei zu vielen Tourist*innen Schaden nimmt, Tieren und Pflanzen zu nahegekommen wird und die Menschen vor Ort sich in ihrem Zuhause nicht mehr wohl fühlen.

Unser Lösungsansatz
Ein verantwortungsvoller Tourismus, der Natur und Artenvielfalt schützt und die lokale Bevölkerung mit einbindet! Zusammen mit der Sustainable Travel & Tourism Agenda (STTA) haben wir das Netzwerk Tourism Excellence Uganda aufgebaut, was Nachhaltigkeit im Tourismus umsetzt: Lohnstandards werden eingeführt, Arbeitsbedingungen werden verbessert und alle unterzeichnen den Code of Conduct zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung im Tourismus.
Reisende:
Übernachten in einer Unterkunft, dessen Management nicht im Ausland sitzt und dessen Personal aus der Region kommt -> Das Geld bleibt im Land und unterstützt dort in vielfältiger Weise.
Probieren von lokalen Speisen mit regionalen Zutaten -> Damit werden die Erzeuger*innen der Produkte und ihre Familien unterstützt.
Authentische Ausflüge als Highlights, die unvergessliche Momente bieten.
Finanzierung von Arbeitsplätzen und Qualifizierungsmöglichkeiten, wovon u.a. Frauen sehr profitieren.
Eine Reise nach Uganda trägt zum Erreichen der 17 Nachhaltigkeitsziele bei und leistet somit Entwicklungszusammenarbeit:
ZIEL 5: Geschlechtergleichstellung
ZIEL 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
ZIEL 12: Nachhaltiger Konsum

Über uns:
Wir von TourCert möchten, dass Reisen auch in Zukunft möglich ist und setzen uns für die Menschen ein, die in den Reisezielen den Tourismus für uns ermöglichen. Unsere Projekte vor Ort unterstützen einen verantwortungsvollen Tourismus, der die Menschenrechte achtet, die Natur schützt und authentische Reiseerlebnisse bietet. Für die Umsetzung gibt es staatliche Fördergelder, jedoch ist auch immer ein Eigenanteil zu erbringen. Wir konnten bereits einige Projekte erfolgreich realisieren!
 
Was kannst Du jetzt tun?
Aktuell nach Uganda zu reisen ist nicht so einfach, aber Du kannst aus der Ferne unterstützen und für die Sicherung von Arbeitsplätzen sorgen, die aktuell gefährdet sind sowie dafür, dass Natur- und Kulturschätze auch für zukünftige Reisende existieren. Durch Deine Spende kann Uganda auch die Gorillas schützen, die es ohne Einnahmen aus dem Tourismus bereits nicht mehr gäbe! Jeder Betrag hilft!
Zuletzt aktualisiert am 18. Dezember 2020