Planung und Bau einer Fußgängerbrücke in Ruanda

Ein Hilfsprojekt von „Ingenieure ohne Grenzen e.V.“ (J. Krumpen) in Kabaya/Kamajanga, Ruanda

Neuigkeiten: Hier infomiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

J. Krumpen (verantwortlich), verfasst vor 12 Monaten

J. Krumpen

Fertigstellung der Brücke

Ende März haben wurde die Brücke fertig gestellt. Zum Ende hin war zwar noch sehr viel zu tun, aber es konnte alles zufriedenstellend fertig gemacht werden. Einen genauen Bericht zu dem Projekt findet ihr unter :

http://www.ingenieure-ohne-grenzen.org/de/Kompetenzgruppen/Kompetenzgruppe-Bruecken-und-Hochbau/Berichte-ueber-unsere-Arbeit/Bridge-Building-in-Kamajanga-Rwanda-2012-2013

 

Vielen Dank an alle, die das Projekt unterstützt und somit überhaupt möglich gemacht haben!

 


J. Krumpen (verantwortlich), verfasst vor etwa einem Jahr

J. Krumpen

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Verpflegung und Unterkunft auf der Baustelle50,00 €
Versicherung u. Aufwandsentschädigung der Arbeiter125,00 €
Kosten für Material und Transport670,00 €

Die Fundamente sind fertig. Jetzt kommt der Überbau dran. Aktuelle Informationen unter: http://www.ingenieure-ohne-grenzen.org/de/Kompetenzgruppen/Kompetenzgruppe-Bruecken-und-Hochbau/Berichte-ueber-unsere-Arbeit/Bridge-Building-in-Kamajanga-Rwanda-2012-2013