Schulkleidung aus nachhaltig prod. Baumwolle

Ein Hilfsprojekt von „Stiftung Hamburger Hauptschulmodell“ (B. Tißler) in Hamburg, Deutschland

100 % finanziert

B. Tißler (verantwortlich)

B. Tißler
Mit einer Spende tun Sie gleich mehrfach Gutes:

Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Barmbek erhalten neue Schulkleidung für ihre Teilnahme an außerschulischen Wettbewerben. Diese Kleidung wird aus ökologisch und nachhaltig produzierter Baumwolle hergestellt. Gefertigt wird sie im Rahmen eines Förderungsprojekts der Hamburger Arbeit von Langzeitarbeitslosen und Menschen mit Schwerbehinderungen.

Die Stadtteilschule Barmbek hat ein Leitbild zur Erziehung zur nachhaltigen Entwicklung erarbeitet und orientiert sich mit ihren schulischen Aktivitäten am Gleichgewicht zwischen Ökologie, Ökonomie und sozialem Engagement.

Ökologische Komponente:
Die Schulkleidung wird aus Baumwolle verarbeitet, die im Rahmen der Initiative Cotton made in Africa nachhaltig angebaut wurde.

Soziales Engagement:
Mit einem neuen Auftrag für die Produktionswerkstatt der Hamburger Arbeit wird ein Fertigungsprozess angestoßen, der eine Beschäftigung von benachteiligten Personengruppen, wie behinderte oder langzeitarbeitslose Hamburger Bürger in der Fertigung möglich macht.

Die Stadtteilschule Barmbek gehört zu den aktivsten Schulen des Hamburger Hauptschulmodells. Entsprechend eng ist der Kontakt und die Unterstützung der Schule durch das Netzwerk des Hamburger Hauptschulmodells.

Weiter informieren:

Unternehmenspartner:

  • Logo OTTO

Ort: Hamburg, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an B. Tißler (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …