Gründung Ausweg - Deutschland e.V.

Ein Hilfsprojekt von J. Hübner in Diepenau, Deutschland

0 % finanziert

J. Hübner (verantwortlich)

J. Hübner
Wenn man bei Google mal nach „Was soll besser werden in Deutschland?“ sucht, dann erscheinen einem 104.000.000 Suchergebnisse.
Wiederholt lässt sich lesen Qualität frühkindlicher Bildung, Zuwachs an Kindertagesbetreuung, Kapitalanlegerschutz, Hinweisgeberschutz, Energiewirtschaftsgesetz, Entwicklungsarbeit, Schutz für Beschäftigte, ADHS Diagnostik, Armut, Schulden, Versicherungstransparenz, demografische Zukunftsfähigkeit, Zuwachs an Seniorenresidenzen, Bildung, Stipendien,Menschenhandel, Wiedereingliederungshilfe nach Arbeitslosigkeit, Unfall & Gefängnisstrafe, Jugendarbeit und Unterstützung von Tierheimen, um nur ein Paar zu nennen.

Sie sehen selber, dass wir in Deutschland scheinbar noch genug Probleme haben um die wir uns kümmern müssen. Denn da wo der Staat versagt, wo die Hoffnung, der Mut, das Geld des Einzelnen nicht mehr ausreicht, müssen wir ansetzen, das Volk, um Lösungen zu finden - Auswege zu schaffen!

Mit „Ausweg – Deutschland e.V.“ (in Gründung) soll eine Hilfsorganisation entstehen, die 95% der gesammelten Spenden in Deutschland einsetzt. Getreu dem Motto „Wir für uns“. Die anderen 5% kommen internationalen Partnerorganisationen zugute. DENN man sollte eins nie vergessen, unser Sinnbild von Armut bedeutet in Entwicklungsländern Reichtum.

Um möglichst viele Kosten zu sparen wollen wir mit „Ausweg – Deutschland“ ein neues System der Projektierung einführen. In erster Linie wollen wir nicht selber entscheiden, wer Unterstützung bekommt, sondern Ihr seid die ausschlaggebenden Kritiker und Juroren. Pro Monat wird eine Bewerbungsrunde gestartet, in der sich Schulen, Gemeinden, Privatpersonen und andere per Email bewerben können. Bewerber legen die Dringlichkeit und Wichtigkeit Ihres Anliegens dar und Ihr könnt nach einer Vorauswahl entscheiden, wer die Unterstützung bekommen soll.
Bewerben kann sich theoretisch jeder. Egal ob Studiengebühren bezahlt werden müssen, eine OP ansteht, die nicht durch die Krankenkasse getragen wird, eine Schule neue Lehrmaterialien braucht, ja – vielleicht auch der Anbau der Seniorenresidenz unterstütz werden soll – mit „Ausweg - Deutschland“ hat jeder eine Chance.

Ihr entscheidet, was für Deutschland wichtig ist, Ihr schafft Auswege. Die neue Art der Hoffnung! Jeder hat eine Chance!

Dadurch, dass „Ausweg - Deutschland“ vorwiegend online arbeitet werden Kosten gespart. Durch die monatliche Bewerbungsrunde gerät die Organisation nicht in Vergessenheit und der erhoffte Seitentraffic steigt kontinuierlich an, sodass erfolgversprechend Onlinewerbung zu weiteren Einnahmen führen wird.

Mit der Finanzierung hier auf betterplace.org erhoffen wir uns einen guten Start und wird für die Entwicklung und Umsetzung der Internetseite benötigt, aber auch für das Erscheinen in den auflagestarken Zeitschriften. Werbung wird regional über Radio und Zeitung geschaltet, deutschlandweit je nach Budget und Kosten.

Wir, Ausweg – Deutschland und unsere hilfsbedürftigen Mitmenschen hoffen auf Ihre Spende.

Weiter informieren:

Ort: Diepenau, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an J. Hübner (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …