Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

WegbegleiterInnen - Ehrenamtliche begleiten ältere Menschen mit Depression

Erlangen, Deutschland

WegbegleiterInnen - Ehrenamtliche begleiten ältere Menschen mit Depression

Erlangen, Deutschland

Für ältere Menschen mit Depressionen schulen wir ehrenamtlich engagierte WegbegleiterInnen. Gemeinsam kann damit für die Betroffenen ein Stück Lebensqualität und Lebensfreude geschaffen werden.

Franziska Jesch von Verein Dreycedern e.V.  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Depressionen sind eine der häufigsten psychischen Erkrankungen im Alter.
Wir im Verein Dreycedern möchten daher Menschen mit Depressionen unterstützen und den Alltag für die Betroffenen und Angehörigen erleichtern.
Ein wesentlicher Bestandteil ist das offene Angebot von Aufklärungs- und Beratungsgesprächen, sowie regelmäßige Gesprächskreise und Schulungen.
 
Die Erfahrung hat gezeigt, dass zusätzlich ehrenamtliche Begleiter im Lebensalltag der betroffenen älteren Menschen zu  mehr Lebensfreude und Lebensqualität beitragen können.
Trotz Einschränkungen wird gemeinsam etwas Schönes erlebt und Positives erfahren. Nach individuellen Wünschen wird miteinander Kaffee getrunken, gespielt, gelaufen, gesungen, geredet und auch noch gemeinsam neue Möglichkeiten entdeckt. 
Die Menschen sind im Geben und Nehmen für genau solche Momente sehr dankbar und auch die Angehörigen werden entlastet. 
 
Nach einem ersten Pilotprojekt einer solchen Begleitung möchten wir nun in einer fundierten Schulung diese positiven Ergebnisse an neue „Wegbegleiter*innen“ weitergeben und sie damit gezielt auf diese Aufgabe vorbereiten. Ergänzend wird die digitale Kompetenz der Ehrenamtlichen gefördert. Damit verbunden ist dann die Fähigkeit, digitale Medien an die älteren Menschen heranzuführen, um deren Handlungsmöglichkeiten für digitale Medien zu erweitern. 
Auch nach der Schulung werden die Ehrenamtlichen auf ihrem Weg kontinuierlich von uns unterstützt durch Austausch, Reflexion und fachlichen Input.
 
Für Organisation und Durchführung dieses neuen Angebots fallen verschiedene Kosten an, wie Schulungs- und Materialkosten, Ausgaben und eine kleine Aufwandsentschädigung für die Ehrenamtlichen.
 
Wir freuen uns sehr über Spenden, damit die Umsetzung dieses Projektes gelingen und es für die betroffenen älteren Menschen dennoch kostenfrei bleiben kann. 
Zuletzt aktualisiert am 16. November 2020