Deutschlands größte Spendenplattform

Nähe schenken - Besondere Momente in schweren Zeiten ermöglichen

Ein Projekt von St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn
in Paderborn, Deutschland

Wir haben 3.099,91 € Spendengelder erhalten

Annekathrin Kronsbein
Annekathrin Kronsbein schrieb am 27.04.2022

Liebe Freunde unserer Frühchen, 

Im März fand an der St. Louise-Kinderklinik eine Scheckübergabe zu einer ganz besonderen Spendenaktion statt: Claudia Esser, ehemalige Frühchen-Mama und begeisterte Ultra-Läuferin, hatte sich vorgenommen, anlässlich ihres Geburtstags am 22. Februar 2022 im Februar 222 km zu laufen und für jeden absolvierten Kilometer einen Euro zu spenden. Unter dem Motto „Laufen für die, die noch nicht laufen können“ hatte sie die Spendenaktion auf dem Portal „betterplace“ gestartet – und eine Vielzahl an Unterstützern für ihr Herzensprojekt gewonnen. Insgesamt 3.054 Euro kamen am Ende für die Frühchen und ihre Familien zusammen: „Ich bin immer noch total sprachlos“, erzählt Claudia Esser. Mit so einer Resonanz habe sie niemals gerechnet. „Ich habe Tränen in den Augen und mein Herz lacht“, schreibt sie am 1. März auf ihrem Instagram-Kanal, auf dem sie ihre Spendenaktion veröffentlicht und begleitet hat. 

„Als ehemalige Frühchen-Mama weiß ich, wie herausfordernd diese Zeit ist und wie wertvoll die wichtigen Extras sind, die die Klinik durch Spenden für die Familien bereitstellt. Zu meiner Zeit gab es die tollen Känguru-Stühle zum Beispiel noch nicht. Als ich unsere Tochter gekuschelt habe, gab es nur eine einfache Klappliege. Ich freue mich riesig, dass ich mit meinem Spendenlauf nun so viel beitragen kann.“ Ihre Aktion sei ein Zeichen des Dankes an die Kinderklinik. Denn trotz des schwierigen Starts ins Leben, sei bei ihnen alles gut geworden. „Unsere Tochter ist eine tolle, selbständige junge Frau, die – passend zur Aktion – dieses Jahr 22 Jahre alt wird.“ 

Die letzten Kilometer zur Spendenübergabe wurde sie von einigen Läufern aus der Kinderklinik begleitet: Oberarzt Dr. Thomas Lehmler – der die Familie vor 22 Jahren mitbetreut hatte, Michaela Kretzschmar, Teamleiterin Pflege auf der Frühchen-Station, sowie Annekathrin Kronsbein (Ansprechpartnerin für Spenden) joggten beim schönstem Sonnenschein gemeinsam mit Claudia Esser zur Kinderklinik. „Eine wirklich tolle Aktion“, zeigt sich Chefarzt PD Dr. Friedrich Ebinger beeindruckt. 

Wer die Aktion im Nachhinein noch unterstützen möchte, kann dies übrigens noch immer tun: Unter http://www.betterplace.org (Stichwort „Claudia Esser“ in die Suchmaske eingeben) kann man das Projekt noch finden – und helfen. 

Wir danken Claudia Esser von Ganzem Herzen für Engagement und ihre Verbundenheit. Und freuen uns auf viele weitere tolle Aktionen mit ihr. 

Euer Team von der Kinderklinik St. Louise





 

Wir haben 3.099,91 € Spendengelder erhalten

Annekathrin Kronsbein
Annekathrin Kronsbein schrieb am 27.04.2022

Liebe Freunde unserer Frühchen, 

Im März fand an der St. Louise-Kinderklinik eine Scheckübergabe zu einer ganz besonderen Spendenaktion statt: Claudia Esser, ehemalige Frühchen-Mama und begeisterte Ultra-Läuferin, hatte sich vorgenommen, anlässlich ihres Geburtstags am 22. Februar 2022 im Februar 222 km zu laufen und für jeden absolvierten Kilometer einen Euro zu spenden. Unter dem Motto „Laufen für die, die noch nicht laufen können“ hatte sie die Spendenaktion auf dem Portal „betterplace“ gestartet – und eine Vielzahl an Unterstützern für ihr Herzensprojekt gewonnen. Insgesamt 3.054 Euro kamen am Ende für die Frühchen und ihre Familien zusammen: „Ich bin immer noch total sprachlos“, erzählt Claudia Esser. Mit so einer Resonanz habe sie niemals gerechnet. „Ich habe Tränen in den Augen und mein Herz lacht“, schreibt sie am 1. März auf ihrem Instagram-Kanal, auf dem sie ihre Spendenaktion veröffentlicht und begleitet hat. 

„Als ehemalige Frühchen-Mama weiß ich, wie herausfordernd diese Zeit ist und wie wertvoll die wichtigen Extras sind, die die Klinik durch Spenden für die Familien bereitstellt. Zu meiner Zeit gab es die tollen Känguru-Stühle zum Beispiel noch nicht. Als ich unsere Tochter gekuschelt habe, gab es nur eine einfache Klappliege. Ich freue mich riesig, dass ich mit meinem Spendenlauf nun so viel beitragen kann.“ Ihre Aktion sei ein Zeichen des Dankes an die Kinderklinik. Denn trotz des schwierigen Starts ins Leben, sei bei ihnen alles gut geworden. „Unsere Tochter ist eine tolle, selbständige junge Frau, die – passend zur Aktion – dieses Jahr 22 Jahre alt wird.“ 

Die letzten Kilometer zur Spendenübergabe wurde sie von einigen Läufern aus der Kinderklinik begleitet: Oberarzt Dr. Thomas Lehmler – der die Familie vor 22 Jahren mitbetreut hatte, Michaela Kretzschmar, Teamleiterin Pflege auf der Frühchen-Station, sowie Annekathrin Kronsbein (Ansprechpartnerin für Spenden) joggten beim schönstem Sonnenschein gemeinsam mit Claudia Esser zur Kinderklinik. „Eine wirklich tolle Aktion“, zeigt sich Chefarzt PD Dr. Friedrich Ebinger beeindruckt. 

Wer die Aktion im Nachhinein noch unterstützen möchte, kann dies übrigens noch immer tun: Unter http://www.betterplace.org (Stichwort „Claudia Esser“ in die Suchmaske eingeben) kann man das Projekt noch finden – und helfen. 

Wir danken Claudia Esser von Ganzem Herzen für Engagement und ihre Verbundenheit. Und freuen uns auf viele weitere tolle Aktionen mit ihr. 

Euer Team von der Kinderklinik St. Louise