Bildung und Entwicklung für jeden!

Ein Hilfsprojekt von c. von fragstein in Konso, Äthiopien

0 % finanziert

c. von fragstein (verantwortlich)

c. von fragstein
Das Hella-Shakaya ( dt.: kleine Kinder ) Projekt wurde 2011 durch die Gründer des Hella-Shakaya e.V. ins Leben gerufen, die, zum Teil in Äthiopien lebend, ihre Mitbewohner im Dorf Konso unterstützen wollen. Momentan arbeiten die Gründer mit den Dorfbewohnern, sowie einigen Freiwilligen in Deutschland zusammen. Konso ist ein kulturell und landschaftlich reiches Dorf. Doch die Einwohner leben weit unter der Armutsgrenze. Das Projekt will die Einwohner langfristig unterstützen, um diese Armut zu bekämpfen. Im Zentrum steht dabei die Bildung. Denn nur Bildung ermöglicht es den Menschen, aus eigener Kraft die Dinge zu verändern. Die im Juni 2011 errichtete Bibliothek soll in erster Linie den Kindern ohne Geld den Zugriff auf Schulmaterialien und Bücher ermöglichen. Viele Kinder müssen mit dem Vieh durchs Land ziehen oder sich um Geschwister, Haushalt oder Land kümmern. Das macht es ihnen unmöglich, die Schule zu besuchen. Die Bibiliothek soll zu einem Bildungszentrum werden, das diesen Kindern ermöglicht, verpassten Schulstoff nachzuholen.

Alle Dorfbewohner werden außerdem dazu eingeladen in Nachmittagskursen oder Wochenendworkshops gesundheitliche Aufklärung oder landwirtschafliches Fachwissen zu erhalten. Vom Hella-Shakaya Projekt profitiert also die ganze Dorfgemeinschaft, die so bewusst und eigenständig den Weg aus der Armut gehen kann.

Das Projekt wurde bisweilen von privaten Ersparnissen der noch sehr jungen Gründungsmitglieder finanziert. Deshalb ist Hella-Shakaya nun auf Spenden angewiesen und hofft, durch betterplace.org auf die Bekanntmachung und auf tatkräftige Unterstüzung des jungen, hoffnungsvollen Projektes.

Weiter informieren:

Ort: Konso, Äthiopien

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an c. von fragstein (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …