BlueBox Rollsportarena Augsburg

Ein Hilfsprojekt von „Razed e. V.“ (Benjamin A.) in Augsburg, Deutschland

Neuigkeiten: Hier informiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

Benjamin A. (verantwortlich), verfasst vor 5 Monaten

Benjamin A.

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Kubik Schaumstoffwürfel140,00 €

Wir haben zwischenzeitlich einen Teil der Würfel durch gespendeten Schaumstoff ergänzen können. Allerdings muss das Foampit regelmäßig gereinigt werden. Dafür haben wir an einem Stahlträger über dem Foampit eine Seilwinde angebracht. In einer Ausräumaktion haben wir die Würfel ausgeräumt, das komplette Becken mit Netzen ausgelegt und die Würfel wieder reingeschichtet.

Beim nächsten Mal (alle 2-3 Monate) können wir so ganz entspannt das Netz und somit alle Würfel hochziehen und die Schaumstoffbrösel und sonstigen Staub raussaugen. Die Netze haben wir bereits bezahlt, die Teilauszahlung gleicht das Defizit in unserer Vereinskasse wieder aus. Nachdem das Foampit eines unserer zentralen Attraktionen darstellt, sowohl für BMXer, 26" aber auch Stuntscooter-Fahrer benötigen wir dringend um die 10 Kubik neuer Schaumstoffwürfel da sich die alten schon auflösen.

Vielen Dank für eure Spenden - unsere Mitglieder und Gäste freuen sich!


Benjamin A. (verantwortlich), verfasst vor 5 Monaten

Benjamin A.

Die kritische Phase

Mittlerweile sind seit unserer Vereinsgründung viereinhalb Jahre vergangen. Seit dem Frühjahr 2012 betreiben wir die BlueBox Rollsportarena in Augsburg. Eigenleistung, wahnsinnig viel ehrenamtliche Arbeit, aber auch Bürokratie, Streitigkeiten und Neuausrichtung bestimmten die letzten Jahre. Mit anderen Worten - es war und ist spannend, aber auch Nervenaufreibend wenn man sich für die Jugend (und unsere Subkultur) einsetzt, Nachwuchsarbeit betreibt und gleichzeitig permanent bestehen bleiben möchte.

Vor allem das Beständige bedeutet im Bereich Immobilien eben auch, einen ständigen Druck zu verspüren, wirtschaftlich handeln zu müssen wo eigentlich Freiräume geschaffen werden sollten. In dieser Zwickmühle haben wir es trotzdem geschafft, Programme wie "AutistaSkates" oder regelmäßiges Skateboard- und BMX-Training zu etablieren. Auch einen eigenen FSJ'ler haben wir angestellt. Das kommende Jahr wird es zeigen, ob wir den kritischen Punkt überwinden und als feste Instanz verankert sind oder ob wir uns neu aufstellen müssen. Denn weiterhin gilt - um unsere Inhalte anbieten zu können muss ein finanzierbarer Rahmen geschaffen werden der in anderen Orten durch die Gemeinde selbst gestemmt wird und nicht ausschließlich durch zivilgesellschaftliches Engagement.

Aber es gibt auch dort bereits ein Umdenken und zumindest im Bereich unser Inklusions-Arbeit gibt es Unterstützung durch das Gesundheitsamt Augsburg:
http://www.autistaskates.de/wordpress/

Im Bereich der Skateparks im öffentlichen Raum konnten wir auch einiges bewegen, neben Renovierung (Rumplerstraße / Uni-Viertel) wird es auch einen kompletten Nebau (Pfarrer-Bogner-Straße / B17) geben. In diesem Bereich konnten wir über verschiedene Ansprechpartner (Ordnungsamt, Kriminalpräventiver Rat) einiges bewirken und wurden bereits als kompetente Ansprechpartner zu Besprechungen eingeladen.

2015 wird ein tolles Jahr - machen wir das Beste daraus!

Unterstützt die BlueBox Rollsportarena, eine der wenigen selbstverwalteten Skateboard- u. BMX-Hallen

Benjamin A. (verantwortlich), verfasst vor mehr als 2 Jahren

Benjamin A.

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Kubik Schaumstoffwürfel450,00 €

Die 450,- € werden für einen neuen Absprung am Foampit verwendet. Die fehlenden Schaumstoffwürfel haben wir durch eine Spenden-Aktion vor Ort finanzieren können, knapp 1.200 Euro haben wir dabei aufbringen können. Stück für Stück wird es weiter ausgebaut, Ausstiegshilfen und ein weiterer Absprung (flacher) für Skateboarder sind in Planung.

↕ Platform Admins: