Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet CRAFT 2.0 mit dem comp@ss Medienführerschein

Berlin, Deutschland

Beendet CRAFT 2.0 mit dem comp@ss Medienführerschein

Fill 100x100 original bild evi2010

CRAFT 2.0: Ca. 80 Projekttage zur Stärkung der Medienkompetenz von Kindern- und Jugendlichen werden in Jugendeinrichtungen und Schulen durchgeführt.Eine Zertifizierung mit dem Jugendmedienführerschein comp@ss wird angestrebt.

E. Lischke von Netzwerk-Zukunft, Ges. für Zukunftsgestaltung e.V.Nachricht schreiben

CRAFT 2.0 steht für Creativ – Respektvoll – Autonom – Fair – Technisch versiert im Web 2.0.
Unter diesem Motto werden in Zusammenarbeit zwischen Jugendeinrichtungen und Schulen ca. 80 bis 100 Projekttage oder –wochen mit Kindern und Jugendlichen durchgeführt, die den konstruktiven, fairen und kreativen Umgang mit dem Internet fördern. Gleichzeitig werden die Ergebnisse nach Möglichkeit mit Modulen des Medienführerscheins comp@ss zertifiziert.
Die Projekte fördern die Zusammenarbeit zwischen mehreren Jugendeinrichtungen und Schulen, um z.B. Themen wie Cybermobbing, Abmahnungen und Mediensucht präventiv und kreativ im Web 2.0 umzusetzen.

Technische und soziale Gestaltungsfähigkeiten (digitalen Texterstellung bis zum digitalen Audio- und Videoschnitt) werden in Projektwochen trainiert und mit dem comp@ss zertifiziert. Eine Internetplattform stellt alle Ergebnisse dar.

Ziele:
Aktive Medienarbeit fördert nicht nur potentiellen Nachwuchs für IT-Berufe, sondern schützt auch vor Missbrauch, z.B. im Bereich des Urheberrechts. Schüler/innen sollen mediale Angebote nicht nur passiv rezipieren, sondern aktiv und gezielt für die eigene Ausbildung und Lebensgestaltung nutzen.

Finanzierung /Nachhaltigkeit:
Projekttage sollen mit mindestens 10 % durch die Schulen und Jugendeinrichtungen kofinanziert werden. Feste Mitarbeiter/innen von Jugendeinrichtungen und Schulen bringen reguläre Stellenanteile ein.
Räume und Technik werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Projektdauer:
4 Monate (1 Monat Vorbereitung, 2 Monate Druchführung, 1 Monat Nachbereitung)