Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Covid-19: Unterstützung des Krankenhauses Ampippal und naher Gemeinden

Ampippal, Nepal

Covid-19: Unterstützung des Krankenhauses Ampippal und naher Gemeinden

Ampippal, Nepal

Das Krankenhaus Ampippal und die umliegenden Gemeinden benötigen aufgrund der Covid-9-Pandemie Geld für Betten, Sauerstoffaufbereitungen, Desinfektionsmittel und -geräte sowie Schutzausrüstungen für Patienten und und Krankenhauspersonal.

SD von Nepalmed e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Covid-19-Pandemie stellt für Nepal eine mehrfache Krise da. Das Gesundheitswesen ist mit dem Ausmass der Pandemie nicht vorbereitet und völlig überfordert. Der ausfallende Tourismus als wichtigster Einnahmefaktor des Landes führt zu Hunger und unvorstellbarer Armut. Dazu kommt noch, dass die ehemals im Ausland arbeitenden Nepalesen (z.B. in der Emiraten) in ihr Heimatland zurück mussten und somit kein Geld für ihre familien generieren können.
Seit 2003 unterstützen wir von Nepalmed das Krankenhaus Ampippal im Gorhka-Disttrikt direkt. Wir haben bisher die Infrastruktur und die medizinische Ausbildung verbessert, Medikamente und Krankenwagen gespendet und die Kosten für die ärmste Bevölkerung übernohmen. Zuletzt wurde ein Schwesternhaus mit unserer Hilfe gebaut.

Das Ziel der aktuellen Spendensammlung ist es, das Gesundheitspersonal im  Krankenhaus Amppipal und anderen 14 kleinen Gesundheitseinrichtungen in Palungtar Municipaity, Gorkha, in dieser Krise zu unterstützen. Konkret sollen Betten, Sauerstoffaufbereitungen, Desinfektionsmittel und -geräte sowie Schutzausrüstungen für Patienten und Krankenhauspersonal angeschafft werden. 
Zuletzt aktualisiert am 07. Oktober 2020