Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

#SOULIDARITY für Musiker in Afrika während der Corona-Pandemie

München, Deutschland

#SOULIDARITY für Musiker in Afrika während der Corona-Pandemie

München, Deutschland

#SOULIDARITY ist eine Kampagne für Musiker vom Afrikanischen Kontinent, die aufgrund von COVID-19 ihr gesamtes Einkommen verloren haben. Mit SOULIDARITY stellen wir sicher, dass sie weiter Musik machen können. THE MUSIC MUST GO ON

Stephanie Schumann von START WITH CULTURE gUG (haftungsbeschränkt) | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

The music must go on!
Seit März 2020 wurden weltweit Tausende von Live-Events, Konzerten und Festivals aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt. #SOULIDARITY ist eine Kampagne, die speziell für Musiker auf dem afrikanischen Kontinent entwickelt wurde, die ihre Karriere auf Eis legen mussten und somit auch keine Einnahmequellen mehr haben. Es ist ungewiss, wann afrikanische Musiker wieder touren können, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Ohne finanzielle Hilfe wird eine gr0ße Anzahl an Talenten Schwierigkeiten haben, ihre Musikkarriere fortzusetzen. Während Künstler in jeder Krise beständig Botschafter sind, ist es jetzt an der Zeit, für diese Musiker einzustehen und ihnen zu helfen.

#SOULIDARITY ist eine Initiative von START WITH CULTURE, einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz in Deutschland. Ziel ist es 620.000 Euro zu sammeln, damit betroffenen afrikanischen Musiker weiter an ihrer Musik arbeiten können. Mit #SOULIDARITY wird den Künstlern eine digitale Plattform geboten, auf der sie sich und ihre Musik in Zeiten von abgesagten Shows dennoch präsentieren können. Die ausgewählten Künstler erstellen Videoinhalte, in denen sie von sich und ihren persönlichen Geschichten während der Krise erzählen, wie die Pandemie sich auf sie und ihre Länder auswirkt, und wie ihr kreatives Schaffen davon beeinflusst wird. Die Beiträge, Musik und Videos könnt ihr auf www.soulidarity.org oder bei Facebook erleben. Für ihre Teilnahme bei #SOULIDARITY werden die Künstler durch deine Spende vergütet, sodass sie in Zeiten ohne Konzerte über die Runden kommen.
Es haben sich ca. 50 Bands mit 200 Musikern für #SOULIDARITY beworben, davon wurden 188 Musiker ausgewählt. Hört ihren Sound hier in unserer #SOULIDARITY SPOTIFY-PLAYLIST.

Afrikanische Musiklegenden wie Salif Keita, Paulo Flores und andere Musikstars wie Daniel Hope sind Botschafter für #SOULIDARITY und tragen dazu bei, Bewusstsein für ihre Musikkollegen in Afrika zu schaffen. Große Festivals wie das Africa Oyé Festival (UK), das Afro-Pfingsten Festival (CH) und Sauti Za Busara (TZ) unterstützen die #SOULIDARITY Kampagne ebenfalls.

Unser Ziel:
  • 620.000 Euro, für Afrikanische Musiker, die keine Förderung von ihren Regierungen erhalten, 
  • Solidarität für in Afrika lebende Musiker zeigen und sicherstellen, dass sie weiterhin Musik machen können.
  • Über 188 Musiker mit einem Jahreseinkommen zwischen 1800€ - 4500€ für Ihr künstlerische Schaffen zu unterstützen. 
Gerne nehmen wir auch direkt Spenden an:
START WITH CULTURE gUG (haftungsbeschränkt)
IBAN: DE20700202700020346501
BIC: HYVEDEMMXXX
Hypo Vereinsbank 
Verwendungszweck : Soulidarity 


Zuletzt aktualisiert am 10. September 2020