Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Trau dich! - 3000 km mit Vespa für das Wilhelminen Hospiz in Niebüll

Niebüll, Deutschland

Trau dich! - 3000 km mit Vespa für das Wilhelminen Hospiz in Niebüll

Niebüll, Deutschland

Toni Celjak fährt 3000 km mit seiner 30 Jahre alten, roten Vespa um Deutschland für Trauerberatungsangebot "Trau dich!" des Wilhelminen Hospiz in Niebüll. 100% auf Spenden angewiesen. Spenden Sie jetzt! Schon 1€ hilft Helfen!

Toni Celjak von Wir helfen Helfen e. V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Was tun wir?
Wir sammeln Spenden für das Wilhelminen Hospiz in Niebüll. Genauer gesagt für "Trau dich!", ein besonderes Angebot des Hospizes.

Trau dich! ist die regionale Anlaufstelle für Kinder, Familien und jeden mit Redebedarf zu den Themen Trauer, Tod und Sterben. Die Unterstützung findet im Rahmen von Trauerberatung und -begleitung statt. Wie alle Zusatzangebote ist auch dieses zu 100% auf Spenden angewiesen.

Um für Aufmerksamkeit zu sorgen wird Toni Celjak, Vorsitzender des Vereins "Wir helfen Helfen e. V.", Chef der Firma Ellas und 2-Takt-Abenteurer, vom 5.-19. September mit seiner fast 30 Jahre alten Vespa Deutschland umrunden (ca. 3000 km).

Ursprünglich war geplant an der European 5000-Rallye von München, über Spanien nach Amsterdam teilzunehmen, aber diese Fahrt wurde wegen Corona vom Veranstalter abgesagt. Das wären insgesamt 5000 km gewesen. Das hat Tonis Motivation aber keinen Abbruch getan und so hat er prompt alles privat organisiert, um doch noch für das Hospiz zu fahren

Jetzt erst recht:
Schaffen wir auf Betterplace 5000 km = 5000 € für das Hospiz?

Alle Neuigkeiten gibt es auf Facebook und Instagram.

Warum möchten wir helfen?
Hospize leisten einen wichtigen Beitrag, um schwer kranken Kindern und Erwachsenen jeden Alters ein lebenswertes Leben und ein würdiges Lebensende zu ermöglichen.

Mit ihrem Einsatz machen die Pfleger, Sterbebegleiter und die Verwaltung der Hospize vielen Schwerkranken und Sterbenden das Leben so angenehm wie möglich. Damit sorgen sie dafür, die letzten Tage menschlich und lebenswert zu gestalten.

Die Arbeit, die von den Mitarbeitern in den Hospizen geleistet wird und das in vielen Fällen auch noch ehrenamtlich, ist schier unglaublich. Der emotionale und physische Stress, das kann nicht jeder. Von Respekt und Wertschätzung können aber auch Hospize keine Rechnungen zahlen.

Der Aufenthalt ist für die Hospizgäste kostenfrei, allerdings werden die nötigen Betriebskosten der Hospize nicht komplett (95%) oder gar nicht (bei Angeboten nach dem Tod) von den Krankenkassen übernommen. Zusätzlichen fallen Kosten für wichtige Zusatzangebote und Modernisierungen wie Renovierung, Anbau oder Inventar an.

Wie können Sie uns beim Helfen helfen?
Ein Euro, von jedem der das hier liest, wäre schon super. Bei 5000 Lesern wären das schon stattliche 5000 €. Gerne können Sie natürlich auch mehr spenden oder sogar eine Dauerspende einrichten, vielleicht ein Euro pro Monat, vielleicht auch 10 €. Das ist ganz Ihnen überlassen. Ihre Spende kommt an und Sie tun damit Gutes. Vielen Dank.

Ihr Toni Celjak
Zuletzt aktualisiert am 17. September 2020