Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Für ein schmerzfreies Hundeleben

Halle Saale, Deutschland

Für ein schmerzfreies Hundeleben

Halle Saale, Deutschland

Wir wollen Chiko mehr Lebensqualität schenken. Mit Akkupunktur, Laser- und Hydrotherapie können wir das schaffen. Unterstützend bekommt er täglich CBD Öl. Diese Behandlungen und Therapien sollte er sein Leben lang bekommen.

Anja Seifert von Tierschutz Halle e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Ein entspannter Chiko, so wie ihr ihn auf unserem Titelbild seht, ist keine Selbstverständlichkeit. Viele Ehrenamtliche und Besucher kennen unser Riesenbaby aus dem Hundebereich bereits, weil Chiko gerne die Empfangsdame oder wahlweise den Portier im Bürobereich mimt.

Doch hinter dem sanften Blick, dem obligatorischen Schwanzwedeln und seiner gemütlichen Art steckt nicht nur Harmonie und Gelassenheit. Chiko hat Schmerzen. Jeden Tag und überall.
Unser „kleiner“ Riese kam bereits in desolatem gesundheitlichem Zustand zu uns in den Verein. Die Muskulatur an seinen Hinterbeinen war bereits geschwunden, was vor allem damit zusammenhängt, dass Hüfte und Wirbelsäule total kaputt sind. Wir haben unseren Kampfschmuser auf den Kopf gestellt, aber operativ kann man leider nichts mehr tun. Deshalb benötigt Chiko dauerhaft Schmerzmedikamente, um sein Leben erträglich zu machen. Nur mit der Gabe der hochdosierten Tabletten und CBD-Öl schaffte er bisher noch 30-minütige Gassirunden, um ein bisschen was von der Welt zu sehen.
Und trotzdem zeigte uns der Riese in letzter Zeit immer öfter sein „Schmerzgesicht“, konnte schlecht aufstehen, überdrehte hin und wieder und war sehr unruhig. Medikamentös waren wir bereits am Ende der Fahnenstange. Also beschlossen wir, nach weiteren ganzheitlichen Therapien zu suchen, die Chiko die Schmerzen nehmen und ihm so Lebensqualität schenken können. Unsere positiven Erfahrungen ließen uns eine Spezialistin in Leipzig anfragen, die uns für den geplagten Rüden zunächst einmal Akkupunktur und Lasertherapie empfahl. Obwohl Chiko die ersten Autofahrten und die komischen kleinen Pikser zuerst nur protestierend und grummelnd ertrug, zeigten sich schnell Fortschritte. Im Laufe der Wochen entspannter er immer mehr und seine Schmerzsymptome wichen kurzen Momenten der Euphorie auf der Hundewiese
 
Wir möchten unserem Chiko diese Art der Therapie langfristig ermöglichen, da er bisher kaum Adoptionsanfragen hatte und wahrscheinlich den Rest seines Lebens bei uns verbringen wird. Jetzt macht es nur Sinn, neben der bestehenden Behandlung seiner Schmerzen die Muskulatur hinten anzugehen, um seine Fehlstellung der Pfoten etwas zu korrigieren und den schmerzlindernden Effekt damit nachhaltiger zu machen. Dafür möchten wir ab September eine Hydrotherapie mit ihm beginnen, die in der gleichen Praxis angeboten wird. Wir hoffen inständig, dass die gelenkschonende Auftriebskraft des Wassers, seine Temperatur und seine Massagewirkung dem Rüden Linderung verschaffen wird

Wir sind ganz ehrlich, die Finanzierung von Chikos Therapie ist eine langfristige Herausforderung. Er wird sein Leben lang Behandlungen brauchen und dieses wahrscheinlich im Verein verbringen. 

Unglaublich dankbar sind wir für die Hundemenschen, die ihn ehrenamtlich betreuen, die Pfote halten und ihn zu jeder Sitzung begleiten. Allerdings hat Chiko bisher nur eine einzige Patin, die ihm finanziell unter die Pfoten greift. Da geht doch noch was, oder? Jeder Euro zählt - Helft uns dabei, dem sanften Riesen ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen.
Zuletzt aktualisiert am 19. August 2020