Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Mein weltwärts-Dienst in Ghana

Nima, Ghana

Mein weltwärts-Dienst in Ghana

Nima, Ghana

Ermöglichen Sie mit einer Spende meinen weltwärts-Freiwilligendienst in Ghana und unterstützen Sie damit sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Felix Lauber von Aminu Initiative e.V.  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Sehr geehrte Förderinnen und Förderer,

schon längere Zeit steht für mich fest, dass ich die Zeit nach dem Abitur nutzen möchte, um "über den eigenen Tellerrand" hinauszublicken.
Am besten geht das wohl in einer fremden Kultur, in der man eigene Verhaltensweisen reflektiert und neue Sichtweisen kennenlernt. Außerdem wollte ich mit dieser Zeit nicht nur mir selbst nützen, sondern auch für andere eine Hilfe sein.
Und jetzt ist es so weit. Ich bin nun 18 Jahre alt, habe mein Abitur und einen Plan, wie ich mein Ziel umsetzen kann: einen Freiwilligendienst in Ghana.

Auf den Dienst bin ich über das Programm weltwärts des Bundesministeriums für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung gestoßen.
Ich habe dort nach Organisationen gesucht, die gemeinnützige Arbeit im Bildungsbereich unterstützen oder selbst betreiben, weil ich glaube, dass Bildung der Schlüssel zu einer besseren Zukunft ist und bin dabei auf die Aminu Initative gestoßen. Eine kleine Non-profit Organisation mit Sitz im hessischen Münster, die in der Gegend um Accra, der Hauptstadt Ghanas, unter anderem das Junior Programm betreibt. Hier ermöglichen wir sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in eine bessere Zukunft zu starten, indem wir sie im schulischen und medizinischen Bereich unterstützen, wo wir nur können.

Nachdem ich die Stelle bekommen habe warte ich nun darauf, so blad wie möglich ausreisen zu können (bisher verzögern die aktuellen Umstände verzögern meinen Dienst leider).

Für einen solchen Dienst benötigt man allerdings auch eine Menge Geld, um die Kosten für Reisen, den Unterhalt, Vorbereitungsseminare und vieles mehr zu decken.
Da ich ehrenamtlich arbeite und die Aminu Initiative versucht so viel Geld wie möglich in die Projekte vor Ort zu stecken, bin ich als Freiwilliger nun darauf angewiesen Unterstützter zu finden, die mir diesen Dienst ermöglichen.
Dankenswerterweise übernimmt weltwärts bereits 75% der Kosten, die übrigen 25% sollen die Freiwilligen allerdings durch Spenden beisteuern. In meinem Fall geht es hier um 2.800 Euro.
2.800 Euro, die ich im Laufe dieses Jahres akquirieren muss, damit dieses Geld nicht den Projekten vor Ort fehlt und mein Dienst für alle ein Gewinn ist.

Bitte ermöglichen Sie mein Freiwilliges soziales Jahr in Ghana mit Ihrer Spende.
 Ich bin für jeden Beitrag dankbar, egal in welcher Höhe.
 Tragen Sie mit Ihrer Unsterstützung dazu bei, dass die Kinder und Jugendlichen vor Ort und ich voneinander lernen und gemeinsam reifen können.

 Als kleine Gegenleistung werde ich mich vierteljährlich mit einem Bericht aus dem Projekt melden und am Ende des Dienstes, wenn alles klappt, mit eine kleine Reportage an Sie schicken.


Vielen Dank für Ihre Unterstützung,
Felix Lauber
 

Zuletzt aktualisiert am 25. September 2020