Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Solarenergie für die Diani Maendeleo Academy!

Fill 100x100 original inge klein

Helfen Sie mit, die Lampen unsere Mädchenschule in Kenia auf Solarbetrieb umzustellen und ermöglichen Sie so unseren Schülerinnen ein stromunabhängiges, kostengünstiges und sicheres Lernen und Arbeiten mit Beleuchtung aus regenerativer Energie!

I. Langefeld von Girls' Hope e.V.Nachricht schreiben

In Kenia haben nur etwa 23% der Bevölkerung Zugang zum Stromnetz. 77% der Kenianer nutzen deshalb Kerosin Lampen zur Beleuchtung. Diese Lampen zerbrechen sehr leicht, es kommt zu starker Rauchentwicklung, was sich auf Dauer negativ auf die Gesundheit auswirkt. Die Diani Maendeleo Academy besitzt glücklicherweise Zugang zum Stromnetz, doch leider stehen häufige Stromausfälle oder ein gezieltes Abschalten des Stromnetzes durch die Stromnetzbetreiber auf der Tagesordnung. Ein effektives Arbeiten an der Schule ist deshalb oft nicht möglich.

Eine stromunabhängige, kostengünstige und vor allem sichere Lösung bieten Solarlampen. Solanterns ist ein innovatives Projekt aus Kenia, welches sich zum Ziel gesetzt hat eine Million Petroleumlampen durch mit Sonnenenergie betriebene Leuchtmittel zu ersetzen. Die Diani Maendeleo Academy möchte Teil dieses Projekts sein und will deshalb die Lampen an der Schule auf Solarbetrieb umstellen. Natürlich soll auch die neue Küche, die wir auch mit Hilfe von Betterplace bauen können, direkt mit Solarlampen ausgestattet werden.

Helfen Sie mit, diese nachhaltige Art der Beleuchtung aus regenerativer Energie an unserer Schule umzusetzen und ermöglichen Sie so unseren Schülerinnen ein effizientes Lernen und Arbeiten – auch bei Stromausfall!

Herzlichen Dank!

Ingeborg Langefeld aus Kenia

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten