Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Aktive Hilfe für Menschen, welche durch die Corona-Krise in Not sind

Ostgroßefehn, Deutschland

Aktive Hilfe für Menschen, welche durch die Corona-Krise in Not sind

Ostgroßefehn, Deutschland

In diesem Projekt helfen wir Menschen, welche durch die Corona-Krise in eine Notlage geraten sind. Dies geschiet ganz praktisch, mit Sachspenden jeglicher Art. Des Weiteren gibt Hilfsangebote welche helfen sollen die Krise zu bewältigen. Danke!

M. Binoit von Heart of Mercy e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/082/758/230652/limit_600x450_image.jpg

Heart of Mercy ist eine Hilfsorganisation aus Ostgroßefehn, Ostfriesland. Sie besteht seit dem Herbst 2014. Anfang 2019 wurde Heart of Mercy ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.

Die Hilfsorganisation nimmt den Überschuss der Bevölkerung an Sachspenden, wie z. B. Kleidung, Spielzeug, Erstlingsausstattung, Möbel, Fahrräder und Elektroartikel etc. an und prüft diese auf ihre Vollständigkeit, Sauberkeit und Unversehrtheit. Nach dieser Prüfung werden die Sachspenden kostenlos und unbürokratisch an bedürftige und notleidende Menschen in ganz Ostfriesland und darüber hinaus weitergegeben. Somit versorgt Heart of Mercy mit stetig steigender Tendenz jährlich bis zu 4.000 bedürftige Menschen mit den nötigsten Dingen des täglichen Lebens. Zudem bietet Heart of Mercy eine persönliche Beratung und weitere Hilfestellung an. 

Die Hilfsorganisation bildet die Schnittstelle zwischen dem Überschuss der wohlhabenderen Bevölkerung und dem Mangel der bedürftigen Menschen. So ist es möglich, in besonderem Maße nachhaltig zu arbeiten, denn der Großteil der genutzten und/oder vermittelten Artikel sind bereits aus zweiter Hand und im Wirtschaftskreislauf vorhanden. Sie müssen nicht neu produziert werden. Viele der vermittelten Artikel kommen nach Benutzung zur Hilfsorganisation zurück und können erneut weitergegeben werden.

Basisgebend bei Heart of Mercy sind Werte wie Dankbarkeit und Wertschätzung, ob im Umgang mit Kunden*innen und Spender*innen oder innerhalb des Teams. Das Team besteht aus Menschen verschiedener Generationen, Kulturen und Religionen. Jeder, der möchte, kann helfen und wird herzlich aufgenommen.

Aufgrund der Vielfalt der Mitarbeiter werden Toleranz und Rücksicht großgeschrieben. Das Team von Heart of Mercy ist stets offen und ohne jegliche Vorurteile. Auch Menschen mit körperlichen und/oder geistigen Einschränkungen finden im Team ihren Platz. Dies regt nicht selten zu interessanten Gesprächen und zu einem lebendigen Austausch miteinander an. Dieses Zusammentreffen an Fähigkeiten sieht die Organisation als ein kostbares Gut.

Des Weiteren arbeitet Heart of Mercy besonders familienfreundlich. So richten sich die betrieblichen Schließtage nach den Schulferien. In Ausnahmefällen ist auch eine Mitnahme von Kindern möglich. Zu teaminternen Veranstaltungen sind ausnahmslos alle Familienmitglieder eingeladen.

https://www.heartofmercy.de/uploads/HeartofMercy.mp4

Die Arbeit der Organisation wird rein durch Spenden finanziert. Wir möchten allen Menschen helfen, die unsere Hilfe brauchen. Gerade jetzt erreichen uns Hilferufe von Mitmenschen, welche durch die Corona-Krise in große finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Um auch diese Kunden auffangen zu können, benötigen wir weiterhin Spendengelder und vorallem neue Dauerspender. Durch die Corona-Krise haben leider auch wir, Sponsoren verloren, welche ihr Unternehmen verloren haben oder einfach eine weitere finanzielle Ausgabe zurzeit nicht tätigen können.

Zuletzt aktualisiert am 06. Juli 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über