Deutschlands größte Spendenplattform
Wir von betterplace.org wünschen frohe Weihnachten –  und bitten Dich um Unterstützung!

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Meeresschildkröten-Schutz auf Boavista, Kapverden

Boavista, Kapverden

Beendet Meeresschildkröten-Schutz auf Boavista, Kapverden

Fill 100x100 091016 erfurt 0019 enh

Noch im Jahr 2007 wurden auf Boavista mehr als 1.100 weibliche Meeresschildkröten, die zur Eiablage an den Strand kamen, wegen Ihres Fleisches auf brutale Art und Weise geschlachtet. Seit 2008 ist das dank der Turtle Foundation anders.

T. Reischig von Turtle FoundationNachricht schreiben

Aufgrund der akuten, existenziellen Bedrohung der Nistpopulation der Meeresschildkröten auf Boavista wurde die Turtle Foundation 2008 aktiv und schickte Mitarbeiter zur Überwachung nach Boavista an den Strand Porto Ferreira, einem der bevorzugten Strände zur Eiablage: Im Jahr 2007 wurden allein an diesem Strand 600 Schildkröten getötet. Der Erfolg des Schutz-Programms zeigte sich sofort: "Lediglich" 60 getötete Schildkröten wurden an diesem Strand aufgefunden, was einer Reduzierung der Sterblichkeitsrate von 90% entspricht.

Durch die stetige Ausweitung des Schutzprogrammes auf weitere Niststrände - unterdessen sind es fünf Strände mit einer Gesamtlänge von über 20 km - konnte die Gesamtanzahl der getöteten Schildkröten auf Boavista von Jahr zu Jahr weiter reduziert werden. Die Überwachung der Niststrände erfolgt mit Hilfe von Soldaten und Voluntären aus aller Welt. Hinzu kommt ein Programm zur Datensammlung und zur Registrierung (Markierung durch äusserlich angebrachte und/oder implantierte Markierungen) der Schildkröten.

Das Schutzprojekt wird durch zahlreiche flankierende Massnahmen ergänzt. Namentlich veranstaltet die Turtle Foundation unter anderem Präsentationen über Lebensweise und Erhaltung der Schildkröten, geht mit Aktionen und Programmen in die Schulen und organisiert regelmässige Strandsäuberungsaktionen.

Mit Ihrer Spende finanzieren Sie z. B. die Ausbildung einheimischer Anwärter zu offiziellen "Turtle-Rangern". Sie leisten damit einen sehr wertvollen Beitrag sowohl zum aktiven Artenschutz als auch zur Schaffung alternativer Einkommensquellen in der lokalen Bevölkerung!