Deutschlands größte Spendenplattform

Vereinsfahrzeug - Mobil sein für die Tiere!

Leimen, Deutschland

Seit der Gründung von HoPE unterstützen wir Tierschützer in Rumänien - insbesondere in Bukarest und Butimanu. Durch HoPE konnten u.a. mehr als 350 Hunde vor der Euthanasie bewahrt werden. Ein großes Anliegen sind uns Kastrationen vor Ort.

K. Arnold von Homeless Paws Endeavour (HoPE)
Nachricht schreiben

Schon seit Längerem wuchs der Gedanke an ein eigenes Fahrzeug, da wir immer Probleme haben, größere Mengen an Sachspenden - insbesondere auch sperrige Dinge wie Katzenkratzbäume oder ähnliches - nach Rumänien zu bekommen. Auf den üblichen Tierschutztransporten können wir regelmäßig nur geringe Mengen mitgeben.
Mit einem eigenen Fahrzeug könnten wir wenigstens etwa 2 x jährlich einen Sachspendentransport unternehmen.

Dieses Fahrzeug könnte außerdem so ausgestattet werden, dass auch eine Transportgenehmigung beim Veterinäramt beantragt werden und wir auf dem Rückweg auch vermittelte Tiere in ihr neues Zuhause mitzunehmen.

Das das Auto in der überwiegenden Zeit in Deutschland steht, machten wir uns zusätzlich Gedanken zu einer regionalen Nutzung:

Insbesondere in der Corona-Zeit kann es aufgrund Quarantäne von Tierhaltern dazu kommen, dass die Halter mit einem Tier im Notfall nicht selbst zum Tierarzt / Tierklinik fahren könnten. Für Tierhalter, die selbst nicht mobil sind oder für Hilfsbedürftige besteht sicherlich ebenfalls Bedarf an einer solchen Transportmöglichkeit. Sehr gerne würden wir diesen Menschen unentgeltlich helfen.

Zusätzlich könnten auch Fahrten zur Abholung von Hunden / Katzen von einem Tierschutztransport unternommen werden. Aus eigener Erfahrung heraus, kommt es immer wieder zu dem Fall, dass Adoptanten nicht selber fahren können oder anderweitig nicht mobil sind. Auch kommt es immer wieder vor, dass Hunde in ein neues Zuhause oder in eine (Not-)Pflegestelle umgesetzt werden muss. Wir selbst haben hierfür schon Hilfe gesucht, die wir mit dem Auto nun im regionalen Umfeld anbieten können.

Aktueller Stand (10.5.2021)
Um in unser Vorhaben zumindest einzusteigen, haben wir einen PKW-Kombi (Peugeot 207 SW Tendance) gebraucht angeschafft, um zumindest das regionale Vorhaben schon umsetzen zu können.

Weiteres Vorgehen
Für eine wirklich effiziente Nutzung eines Vereinsfahrzeugs, müssten wir zumindest einen Kleintransporter wie etwa einen VW-Caddy, Ford Transit Courier oder ähnliches anschaffen und diesen entsprechend ausstatten. Damit wir eine Zulassung für lange Transportfahrten vom Veterinäramt erhalten, sind verschiedene Kriterien zu berücksichtigen (z.B. Temperaturregelung, Ladungssicherung, Zugang zu den Transportboxen usw.)
Deswegen soll langfristig auf jeden Fall ein solcher Kleintransporter angeschafft werden.