Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Schulbau in Uganda

Mbale, Uganda

Beendet Schulbau in Uganda

Fill 100x100 original michaela1

Das Projekt "Schulbau in Uganda" bezweckt lokale Gemeinschaften bei Bau von Schulen zu unterstützen, wo bisher noch keine solchen Bildungschancen verfügbar waren.

M. Schraudt von NEIA - Nachhaltige Entwicklung in Afrika e.V.Nachricht schreiben

Bildung, die den Einzelnen befähigt sein Leben eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen und das für sich und seine Angehörigen zum Leben Notwendige aus eigener Kraft zu erwirtschaften, ist einer der zentralen Bausteine der Armutsbekämpfung und Nachhaltigen Entwicklung.

Das Projekt "Schulbau in Uganda" bezweckt lokale Gemeinschaften bei Bau von Schulen zu unterstützen, wo bisher noch keine solchen Bildungschancen verfügbar waren.

In 2010 wurde die Namirembe Nursery School in dem kleinen Dorf Namirembe bei Mbale in Ost-Uganda gegründet, in dessen Umland es zuvor keine solche Bildungseinrichtung gab. Im August 2012 wurde die Leitung der Schule an einen Grundschuldirektor aus Namirembe offiziell übergeben. Da dieser im Dorf bereits eine Grundschule in dafür angemieteten Räumen aufgebaut hatte, wurde eine Zusammenführung beider Schulen vereinbart. Somit wurde die Nursery School um den Grundschulbereich erweitert. In der „Namirembe Nursery & Primary School“ werden seitdem rund 300 Kinder unterrichtet.

In 2012 wurde eine weitere Nursery School in Kaitisya, ebenfalls in Ost-Uganda, mit Hilfe von NEIA e.V. eröffnet und 2013 um eine Grundschule erweitert. Grundschulkinder mit Nachmittagsunterricht bekommen neben Porridge am Morgen auch ein Mittagessen. Die „Kaitisya Nursery & Primary School“ wird inzwischen von rund 450 Kindern besucht.

Die „Sky Standard Nursery & Primary School“ befindet sich im Dorf Kalagi, rund 36 km von der Hauptstadt Kampala entfernt. Die rund 120 Kinder waren teils in einer Kirche, teils in einer von den Eltern errichteten Lehmhütte untergebracht. Die Projektkoordinatoren von "Schulbau in Uganda" haben sich entschieden, dieser Schule zu helfen. 2014/2015 wurde für die Schule ein komplett neues Schulgelände mit zwei großen Gebäuden u. Toilettenhäusern errichtet. 2016 wurde für die Schule und für das ganze Dorf Kalagi ein Brunnen gebohrt.

2016 wurde der Bau der "Kob High School" im Dorf Kakoro, nahe der "Kaitisya Nursery & Primary School" begonnen. Die neue Sekundarschule bedeutet nicht nur für die Kinder aus Kaitisya eine große Chance für den weiteren Bildungsweg.