Blockiert Wandern auf den Spuren von Elisabeth von Thüringen

Ein Hilfsprojekt von „Kinder und Jugendhilfe St. Hildegard“ (M. Linden) in Bingen, Deutschland

36 % finanziert

M. Linden (verantwortlich)

M. Linden
Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen der Kinder- und Jugendhilfe St. Hildegard wandern auf den Spuren von Elisabeth von Thüringen
Geprägt und motiviert von den rundum positiven Erfahrungen unseres „Mit Jugendlichen wandern auf dem Jakobsweg“, möchten wir gerne diese Gefühl und die Ergebnisse des Gruppenprozesses fortführen mit einer Wanderung auf den Spuren der Elisabeth von Thüringen.
JedeR Einzelne und die Gruppe haben mit sich selbst, miteinander und mit anderen Pilgern auf dem Jakobsweg ganz besondere Erfahrungen gemacht und schnell war klar, dass viele dies gerne wiederholen möchten.

Wir wandern in den rheinland-pfälzischen Osterferien in 10 Tagen 168KM von Marburg nach Eisenach.
An- und Abreise erfolgen mit dem Zug.
Übernachtet wird in Jugendherbergen (da es leider keine Selbstversorgerherbergen am Weg gibt)

Die Lernfelder:
Zusammenhalt, Wiedersehen, wieder gemeinsam unterwegs sein
Selbstmanagement
Soziale Kompetenzen erweitern
Gesundheitsfürsorge für sich und andere übernehmen
Sich mit der dt. Kultur und Geschichte auseinandersetzen
Naturerfahrung
Religiöse / spirituelle Erfahrungen, insbesondere Abendrunden in den Herbergen
Erfahrungen sichtbar machen und bewahren
Selbsterfahrung
Momentan sind wir dabei die Kosten zusammenzustellen, so dass diese Aufzählung hier noch nicht ganz vollständig sein wird.
Pro Person fallen ca. an:
100€ Zugkosten
150€ Übernachtungskosten
150€ Verpflegungskosten
50€ für Besonderes (Tagebuch, Post, Eintritt/Führung Wartburg s o. a.)
450,00€ je Jugendlichem

Betreuung
Wir rechnen mit einem Betreuungsschlüssel von -4 Jugendliche : 1 MitarbeiterIn. Die Gesamtgruppengröße wird bei ca. 13 Personen insgesamt liegen, wenn alle Pilger vom Jakobsweg das Angebot annehmen (können)

Prinzip der Freiwilligkeit
Das Wandern auf den Spuren der Elisabeth von Thüringen ist ein Angebot an die Jugendlichen aus den Wohngruppen der Kinder- und Jugendhilfe St. Hildegard. Die Teilnahme basiert auf der freiwilligen Entscheidung jedes Kindes/Jugendlichen, das Angebot als Herausforderung anzunehmen.

Der Nutzen für SIE
o Selbstverständlich dokumentieren wir die Vorbereitung und Durchführung des Projekts und halten die Spender gerne auf dem Laufenden.
o Spendenquittungen stellen wir Ihnen gegen Vorlage der Kassenbons bzw. nach Spendenbetrag gerne aus
o Wir werden in der örtlichen Presse über das Projekt berichten und können Spender mit einem Betrag ab 1000,00€ namentlich erwähnen

Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich durch Ihre Spende mit uns auf den Weg machen!

Kinder- und Jugendhilfe St. Hildegard
Monika Linden Bereichsleiterin Wohngruppen
Rochusberg 7
55411 Bingen/Rhein
Tel: 06721 – 931 0
e-mail: m.linden@kjh-st-hildegard.de

Weiter informieren:

Ort: Bingen, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an M. Linden (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …