Finanziert Ein Minibus für die Lebensschule!

Ein Hilfsprojekt von „Lebensschule Sevastopol“ (M. Krause) in Sevastopol, Ukraine

M. Krause (verantwortlich)

M. Krause
Vier Räder machen einen Unterschied!

http://lebensschulesevastopol.wordpress.com/

Denn von den vier Rädern eines Minibusses hängt es ab, ob Varvara, Igor und Valeria in Zukunft unsere "Lebensschule" besuchen können.

In unserer Lebensschule arbeiten zurzeit 12 behinderte Erwachsene in unserer Minidruckerei und der Schreinerei. Für Westeuropäer mag das ganz gewöhnlich klingen, für die ehemalige Sowjetunion ist dieser Ansatz völlig neu. Aber wir sehen jeden Tag, wie es unseren Mitarbeitern gut tut, eine sinnvolle Arbeit außerhalb von zuhause zu verrichten.

Leider können bis jetzt nur diejenigen bei uns arbeiten, die selbstständig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns kommen können. Das sind aber längst nicht alle, die Hilfe bräuchten. (siehe unsere Website, Link unten und oben.) Deshalb sammeln wir 4000 Euro für einen Minibus. Dafür haben wir eine Projektseite eingerichtet, dort gibt es viele weitere Informationen, Bilder etc. : http://lebensschulesevastopol.wordpress.com/

Weiter informieren:

Ort: Sevastopol, Ukraine

Fragen & Antworten werden geladen …
↕ Platform Admins: