Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Produktion von Livestreams als Konzertersatz (Spenden für Gagen u. Technik)

Hamburg, Deutschland

Produktion von Livestreams als Konzertersatz (Spenden für Gagen u. Technik)

Hamburg, Deutschland

Die Chopin-Gesellschaft Hamburg & Sachsenwald e.V. trägt das Werk Chopins in breiteste Kreise und setzt sich für Nachwuchsförderung ein. Als Corona-bedingte Alternative zu unseren herkömmlichen Angeboten bieten wir Livestream-Konzerte an.

Rolf Nerlich von Chopin-Gesellschaft Hamburg & Sachsenwald e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Unser Verein mit zur Zeit 110 Mitgliedern hat sich die Aufgabe gestellt, das Werk Chopins sowie das seiner musikalischen und geistigen Vorbilder, Zeitgenossen und Erben in breiteste Kreise zu tragen, indem er Vorträge und Konzerte höchster künstlerischer Qualität initiiert sowie Kulturreisen vermittelt.
Der Verein widmet sich besonders dem musikalischen Nachwuchs. Er fördert die Klavierpädagogik, insbesondere junge und begabte Künstler am Beginn ihrer Karriere, indem er ihnen die Möglichkeit öffentlicher Auftritte verschafft.
Der Verein vergibt alle zwei Jahre einen „Chopin-Preis“ zur Förderung von Nachwuchstalenten im Rahmen des Internationalen Theodor Leschetizky Klavierwettbewerbs und ist seit 2018 Ausrichter des Chopin Festival Hamburg, dies mit freundlicher Unterstützung des Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg und der HfMT Hamburg.
Die Copin-Gesellschaft Hamburg & Sachsenwald e.V. finanziert ihre Veranstaltungen durch Mitgliedsbeiträge, Eintrittsgeldern, Spenden und meist projektbezogenen Zuwendungen von Unterstützern und Sponsoren; sie arbeitet als gemeinnütziger Verein nicht gewinnorientiert. 
Ab März 2020 mussten wir als Folge der Corona-Pandemie fast alle geplanten öffentlichen Veranstaltungen für das Jahr 2020 absagen oder auf das Jahr 2021 verschieben, insbesondere gilt dies auch für das bereits in fortgeschrittener Planung befundene Chopin-Festival Hamburg. 
Der plötzliche Ausfall eingeplanter Einnahmen bei gleichzeitiger Bewältigung bereits entstandener oder noch entstehender Kosten stellt die Gesellschaft vor große finanzielle Probleme, so dass zwar im Augenblick das Überleben des Vereins gesichert scheint, aber zur Durchführung von geeigneten Ersatzveranstaltungen immer noch Mittel fehlen.

Der Verein möchte in einer Zeit, in der keine öffentlichen Konzerte gespielt werden können, dennoch den Musikern alternative Auftrittsmöglichkeiten verschaffen und damit trotz Konzertabsagen auch den Kontakt zu Mitgliedern und vielen Freunden und Anhängern nicht verlieren, sondern weiterhin Musik auf hohem Niveau LIVE gespielt zu aller Freude anbieten können. Wir hoffen, dass wir auf diesem Wege die Ziele des Vereins weiter verfolgen können und viele Menschen erreichen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und nachhaltige Unterstützung.
In dieser Zeit eingeschränkter Möglichkeiten und Schwierigkeiten, Kultur zu vermitteln und zu erleben halten wir es für immens wichtig, Möglichkeiten zu nutzen, Menschen weiterhin Kultur anzubieten. Kultur bleibt für uns alle eine Art Grundnahrungsmittel. 
Daher möchten wir nach erfolgreichem Start weiterhin Livestream-Konzerte mit jungen, begabten Künstlern veranstalten und benötigen hierfür zur Umsetzung eine finanzielle Basis von 6000 Euro.
www.chopin-hamburg.de
Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über