Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Masterplan Geothermie - für eine Dekarbonisierung der Nah- und Fernwärme

Berlin, Deutschland

Masterplan Geothermie - für eine Dekarbonisierung der Nah- und Fernwärme

Berlin, Deutschland

Die Kurzstudie "Masterplan Geothermie" soll einen Weg entwerfen, wie wir mit Geothermie die Nah- und Fernwärme in Zukunft klimafreundlich und nachhaltig gestalten können. Sie soll ein Leitstern für Akteure der Energiewirtschaft sein.

Andre Deinhardt von Bundesverband Geothermie e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Mit Geothermie können wir klimafreundliche Wärme für Nah- und Fernwärmenetze bereitstellen. Geothermie ist eine Erneuerbare Energie, die auch große Kommunen ganzjährig und wetterunabhängig mit klimaneutraler Wärme versorgen kann. Einzelne Kommunen gehen diesen Weg bereits erfolgreich. 

Wir möchten mit dem Projekt "Masterplan Geothermie" Politik und Gesellschaft einen Weg aufzeigen, wie diese Klimaschutz-Technologie für die Dekarbonisierung der Nah- und Fernwärmenetze in ganz Deutschland genutzt werden kann.

Bisher bestehen keine belastbaren Ausbauszenarien für die Tiefe Geothermie in Deutschland, bzw. die von der Bundesregierung / Bundestag vorgelegten Zahlen sind veraltet (siehe: 16. Deutscher Bundestag: Drucksache 16/13128 sowie TAB-Studie 2003). Geothermie wird dadurch in der auf Studien basierenden politischen Debatte zu wenig als die klimafreundliche Alternative für den Wärmemarkt wahrgenommen.
Die Chancen für eine effiziente Sektorenkopplung zwischen Wärme und Strommarkt mittels Geothermie und Großwärmepumpen sollte stärker hervorgehoben werden. Es ist bisher zu wenig Wert gelegt worden auf die Operationalisierung der Geothermie-Vorteile für Wärme- und Stromkunden sowie Betreiber von Anlagen, u.a. Kommunen. Dies gilt zugleich für monetäre Aspekte und für Themen des Emissionsschutzes.

Die Studie "Masterplan Geothermie" soll zunächst die bisher vorhandenen Erkenntnisse in kompakter Form zusammenfassen und daraus verschiedene Ausbauszenarien entwickeln. Diese Szenarien beruhen auf Annahmen, welche über aktuelle und zu erwartende politische Rahmenbedingungen plausibilisiert werden müssen. Idealerweise bildet die Studie eine Vision für das Handeln von Politik und Energieversorgungsunternehmen bzw. von Kommunen in Zeiten des Wandels von dem fossilen Energiesystem zu einer klimaneutralen Energiewirtschaft.
Zuletzt aktualisiert am 19. Mai 2020